• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Herrmann und Lesser wollen vorn landen

Biathlon Weltcup in Österreich zu Gast

Region. 

Region. Am Wochenende starten die deutschen Biathleten beim Weltcup in Hochfilzen. In Österreich stehen bei der 2. Station am Freitag zunächst die Sprints auf dem Programm, gefolgt Samstag und Sonntag von den Verfolgungs- und Staffelwettbewerben.

Gemischte Gefühle

Denise Herrmann vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal gehört in der Loipe zu den schnellsten Athletinnen. Die 30-Jährige erklärte: "Der Weltcup-Auftakt in Östersund war besser als letztes Jahr. Doch es war noch nicht alles optimal, aber es ist ja erst Saisonanfang. Es gibt noch einiges zu tun. Vieles funktioniert aber auch schon richtig gut. Schade war natürlich, dass wir mit der Staffel nur auf Platz vier gekommen sind. Mein Ziel für die nächsten Rennen ist es auf jeden Fall, aufs Podium zu laufen. Am liebsten natürlich mit der Staffel. Wichtig ist, beim Zielen am Schießstand sauber zu arbeiten. Und damit den einen oder anderen Fehler, der mir in Östersund passiert ist, zu vermeiden. Ziel ist es, jeden Tag möglichst das Beste rauszuholen. Bei den Rennen sind Familienmitglieder dabei, da es fast wie ein Heim-Weltcup für uns ist. Wir freuen uns darauf."

Der Oberhofer Erik Lesser vom SV Eintracht Frankenhain, dessen Partnerin aus Oberwiesenthal stammt: "Auf das Weltcup-Eröffnungswochenende in Östersund schaue ich mit gemischten Gefühlen zurück. Der Beginn und das Ende waren ganz vernünftig. Die zwei Wettkämpfe dazwischen waren eher durchwachsen. Im Staffelrennen habe ich gesehen, dass meine Grundform für Hochfilzen stimmt. Dort will ich in die Top 15 laufen", führte der 31-Jährige aus.

Die SC-Haag-Athletin Franziska Preuß sagte: "Die ersten Weltcup-Rennen sind schon wieder Geschichte. Für mich verliefen die letzten beiden Wochenenden sehr gut. Ich bin zufrieden, die Basis stimmt. In Hochfilzen versuche ich dort anzuknüpfen, wo ich letztes Wochenende aufgehört habe", sagte die 25-Jährige.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!