• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

"Hervorragende Aussichten": Gastro- und Tourismusbranche wirbt mit Azubi-Dinner

Karriere Besondere Veranstaltung für motivierte Schulabgänger

Ein besonderes Veranstaltungsformat brachte, am Sonntag, Profis aus Hotellerie, Gastronomie und Tourismus mit interessierten Schulabgängern zusammen.

 

Wie weiter nach der Schule?

Für etwa 2800 Schüler der Abschlussjahrgänge im Erzgebirgskreis stellt sich mit Beginn des neuen Schuljahres diese Frage mit wachsender Dringlichkeit. Mit einer besonderen Aktion hat der DEHOGA Hotel- und Gaststättenverband Sachsen e.V. (DEHOGA Sachsen) aus diesem Anlass gemeinsam mit dem Landestourismusverband Sachsen e.V. (LTV SACHSEN) am Sonntag auf die derzeit exzellenten Ausbildungs- und Karrierechancen im Gastgewerbe aufmerksam gemacht.

 

Azubis für künftige Azubis

Unter dem Titel AZUBI-Dinner verwöhnten Auszubildende im zweiten und dritten Lehrjahr in den Bereichen Koch, Hotel- und Restaurantfach sowie Tourismus und Freizeit Schüler der achten bis elften Klassen sowie deren Eltern im Elldus Resort in Oberwiesenthal mit einem mehrgängigen Menü. Dabei beantworteten sie alle Fragen zu ihrem Arbeitsalltag. Auch Unternehmer und Ausbilder saßen mit am Tisch und informierten über Berufsfelder, Ausbildungsmöglichkeiten und die verschiedenen Karrierewege. Bereits Entschlossene konnten sich über freie Praktikums- und Ausbildungsplatzplätze informieren.

 

Branche sucht neue Fachkräfte

Die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus, Barbara Klepsch unterstützt die AZUBI-Dinner als Teil der gesamten Fachkräftekampagne "Tourismustalente für Sachsen. "Der Fachkräftemangel ist wie überall auch in der Gastronomie- und Tourismusbranche ein großes Problem. Ich bin deshalb sehr froh, dass wir aktuell eine Trendumkehr im Gastgewerbe erleben und die Azubi-Zahlen im Juli 2022 wieder auf Vorkrisen-Niveau lagen. Mir ist sehr wichtig, die Branche weiterhin dabei zu unterstützen, junge Menschen für einen Beruf im Tourismus zu gewinnen. Ich danke den Gastgebern des heutigen Oberwiesenthaler AZUBI-Dinners sehr herzlich. Durch sie können Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern die Tourismusberufe hautnah erleben. Ganz besonders danke ich den Auszubildenden, die sich heute hier engagieren, über ihre Berufsentscheidung berichten und zu einer Laufbahn im Gastgewerbe ermuntern. In Zeiten des Fach- und Arbeitskräftemangels brauchen wir genau dies: sichtbare Leidenschaft für den Beruf und junge Menschen, die andere junge Menschen beflügeln", sagt die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch. "Alle Branchen suchen gerade händeringend nach Nachwuchs", sagt Jörg Markert MdL, Präsident des LTV SACHSEN. "Jede hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Der Tourismus bietet unzählige Möglichkeiten, wo jedes junge Talent die eigenen Stärken einbringen kann. Ob im Reisebüro, beim Reiseveranstalter, in der Gastronomie, in Freizeitbetrieben oder im Hotel: Mit der Kampagne Tourismustalente für Sachsen möchten wir die Jugendlichen begeistern und motivieren, einen Tourismusberuf zu erlernen. Beim AZUBI-Dinner haben sie die perfekte Gelegenheit, praktische Einblicke zu erhalten und können erste Kontakte zu Auszubildenden und deren Ausbildungsbetrieben in der Region knüpfen." Axel Klein, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Sachsen ergänzt: "In diesem Jahr haben sich in Sachsen wieder mehr junge Menschen für eine Ausbildung im Gastgewerbe entschieden als noch vor der Pandemie. Das zeigt, dass ein Beruf in unserer Branche die Jugend durchaus begeistern kann und unsere Aktivitäten Wirkung zeigen. Eine Lehre im Tourismus ist gerade jetzt sehr spannend, weil zum einen die Berufsbilder modernisiert wurden und zum anderen die Ausbildungsvergütung deutlich angehoben wurde. Zudem sind die Aussichten für motivierte Schulabgänger und qualifizierte Berufseinsteiger aktuell hervorragend."

 

Einstieg noch möglich

Der Einstieg in das aktuelle Lehrjahr ist noch bis Ende Oktober möglich, freie Plätze gebe es laut Axel Klein noch. Auch für ein Praktikum oder den Ausbildungsbeginn im nächsten Jahr können sich Schüler jetzt bewerben. Mit Formaten wie dem AZUBI-Dinner möchten die Verbände junge Menschen für die Branche begeistern. Die Veranstaltungsreihe in verschiedenen sächsischen Regionen ist Teil der vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus unterstützten Fachkräftekampagne "Tourismustalente für Sachsen". Umgesetzt wird diese vom LTV SACHSEN, begleitet von wichtigen Partnern, wie dem DEHOGA Sachsen, den sächsischen Industrie- und Handelskammern und der Jugendberufsagentur.

 

Ein attraktiver Berufszweig

In diesem Bündnis gelingt es, die Vielfalt und Attraktivität der Berufe im Tourismus wieder stärker ins Bewusstsein der jungen Menschen zu bringen. Auf der Kampagnenwebsite www.tourismustalente-sachsen.de finden Interessierte Informationen zu den Berufsfeldern der Branche, Karrierechancen sowie Bewerbungstipps.Der große Erfolg des AZUBI-Dinners sachsenweit veranlasst den DEHOGA Sachsen, das Format zukünftig auch direkt an Schulen als Teil des Unterrichtes weiterzuführen. Anfragen von Schulen nimmt der Branchenverband ab sofort entgegen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!