• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Heute fällt der Startschuss in Thum

Festwoche Stadtjubiläum zieht Publikum für neun Tage an

Thum. 

Thum. In Thum gibt's allerhand zu feiern. Am heutigen Samstagabend wird das Stadtjubiläum "550 Jahre Stadtgeschichte", 20 gemeinsame Jahre mit Jahnsbach und Herold, 100 Jahre Schulgeschehen und 25 Jahre Freizeit- und Familienzentrum eröffnet. Bis zum 8. September, geht es mit einem vielseitigen Programm und spannenden Thementagen rund. Bereits heute um 10 Uhr beginnt ein buntes Markttreiben auf dem Neumarkt. Von 10 bis 17 Uhr lädt der Schnitz-und Klöppelverein Thum zum Schauschnitzen ein. Der Verein hat sich so einiges ausgedacht. Dazu sagt Jens Lasch als Vorsitzender: "Schon lange haben wir das Stadtjubiläum vorbereitet. Gerne können sich die Besucher beim Schauschnitzen und -klöppeln von den alten Handwerkstraditionen überzeugen."

Überhaupt sind jede Menge Vereine von Thum und den Ortsteilen mit in das Fest integriert. Vor allem zu den Thementagen locken sie mit täglich wechselnden Angeboten. Die Historie spielt bei den historischen Ausstellungen im Rathaus sowie in der Kirche St. Annen eine Rolle. Jürgen Reuther hat mithilfe der Mitglieder des Thumer Heimat- und Geschichtsvereins eine vielseitige Ausstellung zur Stadt Thum erarbeitet. Diese gibt es auf dem Dachboden des Rathauses zu bestaunen. "Eine Reise durch die Geschichte der Stadt Thum mit ihrer Kirche" ist das Motto einer Ausstellung, die im Kirchgemeindehaus gezeigt wird. Der offizielle Startschuss zum Jubiläum fällt heute Abend um 18 Uhr mit der Vereinigung des Stadtfestes mit dem Naturmarkt sowie dem Färberstraßenfest. Der Dramatische Verein sorgt dabei für eine besondere Zeitreise. Morgen ist der Thementag Bergbau Thum. Und auch das sollte man sich nicht entgehen lassen.



Prospekte