Hier fahren die Züge im Fernseher

Schätze Modellbahner stellen im Volkshaus Thum am Wochenende nochmals aus

Thum. 

Thum. Lutz Gräf aus Wolkenstein ist ein leidenschaftlicher Modelleisenbahner. Seit Anbeginn ist der 67-Jährige bei der Modellbahnausstellung im Thumer Volkshaus dabei. So auch am vergangenen Wochenende. Hier präsentierte er seine Feldbahn im Maßstab 1.33. Auch Simon, Leon und Johanna von der Interessengemeinschaft (IG) Schmalspurbahn Thumer Netz, dem ausrichtenden Verein, ließen sich die Anlage von Lutz Gräf erklären.

Zahlreiche Modelle vor Ort - es lohnt sich!

Der sagte: "Ich bin generell ein langjähriger Hobbyeisenbahner und im Besonderen mag ich die Feldbahn. Sie ist einfach und ursprünglich. Diese Eisenbahn kenne ich von Kindesbeinen an und habe bereits früher in Kies- und Sandgruben Kipplader geschoben." Wer die Modelleisenbahnen erleben möchte, der ist am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr nach Thum eingeladen. Bereits am letzten Wochenende konnten sich die Mitglieder der IG Schmalspurbahn Thumer Netz über einen Besucheransturm freuen. Und es lohnt sich, die 16 Modellbahnanlagen verschiedener Spurweiten von Nenngröße N über TT, H0 bis hin zur Western- und Gartenbahn sowie die Raritäten zu bewundern.

Als Schatzmeister der IG kennt sich René Dippmann gut aus und erklärt: "Wir haben wieder zahlreiche Gäste dabei. Dazu gehört die Anlage des Vereins Modelleisenbahn Burgstädt, eine H0-Anlage mit dem sinnigen Titel 'Ernteschlacht' und neu von einem unserer Vereinsmitglieder, die große N-Anlage mit zehn Dampf- und Dieselloks. Marcus Nestler hat auf seiner Großanlage eine Sandgrube neu gebaut. Außergewöhnlich ist vor allem eine Modellbahnanlage im Fernseher mit der Spur Z, gebaut von Vereinsmitglied Dietmar Lorenz, der zugleich eine neue Vereinsanlage mit dieser winzigen Spurweite präsentiert.