• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Hier sollen bald Arztpraxen entstehen

Vorhaben Bauarbeiten entlang der Von-Otto-Straße in Zwönitz

Zwönitz. 

Zwönitz. In der Stadt Zwönitz wird viel getan. Aktuell sind entlang der Von-Otto-Straße Aktivitäten zu beobachten. In dem Bereich, ganz konkret vor der Ruine des alten Messgerätewerkes, sind Bauleute zu Gange. Das ist nicht zu übersehen. Die Arbeiten, die aktuell dort laufen, lassen darauf schließen, dass demnächst ein neues Gebäude in die Höhe wachsen wird. Eine tiefe Baugrube ist bereits vorhaben. Es gibt ein Fundament und auch ein Baukran, der weithin sichtbar ist, steht bereits in Position.

Zwei Arztpraxen sind derzeit geplant

Auch einiges an Baumaterial liegt bereit. Wie es heißt, sollen am Standort ein Gebäude entstehen, dass man als Sitz zweier Arztpraxen nutzen möchte. Außerdem ist es geplant, zwei weitere Gewerbeeinheiten, die entstehen, zu vermieten. Wer jetzt hofft, dass bei dieser Maßnahme das gesamte Areal des Messgerätewerkes eingebunden wird, der täuscht sich. Das restliche Gelände bleibt vorerst unberührt und unverändert bestehen. Wie es aus der Stadtverwaltung Zwönitz heißt, habe man als Kommune ein faires Angebot zum Ankauf der restlichen Fläche mit der Industrieruine formuliert. Doch dieses deckte sich nicht mit den Vorstellungen, die der Eigentümer entwickelt hat.

Was die Stadt Zwönitz bereits im Jahr 2013 erworben hat, war ein Teil des Geländes des ehemaligen Messgerätewerkes. Das Teilstück hat man so angepasst und gestaltet, dass ein zentraler und kostenfreier Parkplatz geschaffen werden konnte. Konkret ist das Teilstück an der Erhardtgasse, Ecke Von-Otto-Straße gemeint. Dort hat man eine Fläche geschaffen, wo rund 90 Fahrzeuge Platz finden. Das neue Bauvorhaben jetzt kommt den Bewohner von Zwönitz zugute. Mit der Schaffung zweier Arztpraxen verbessert man die Lage weiter, was die ärztliche Versorgung in der Stadt angeht.



Prospekte