Hier treffen sich die schaurigsten Kreaturen

Halloween Am Dienstag spukt es in Scharfenstein

hier-treffen-sich-die-schaurigsten-kreaturen
Unter Anleitung der Burg-Mitarbeiter können sich Kinder in Scharfenstein auch ihre Kostüme basteln. Foto: Andreas Bauer

Scharfenstein. Vor allem die Kinder freuen sich auf dem kommenden Dienstag. Einerseits müssen sie aufgrund des Reformationstages nicht in die Schule. Andererseits wird mancherorts Halloween gefeiert. Seit den 1990er Jahren verbreitet sich der aus den USA stammende Volksbrauch immer mehr, sich am Abend und in der Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen zu verkleiden.

Geistertreffen auf der Burg

Unter anderem sind Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren im Marienberger Bergmagazin herzlich willkommen, um gemeinsam zu basteln, zu lesen und sich schminken zu lassen. Das größte regionale Fest ist allerdings in Scharfenstein zu erwarten. Denn auf der dortigen Burg kommt es am Dienstag ab 14.30 Uhr zu einem Spuk-Geister-Treffen. "Seit vier Jahren wird diese Veranstaltung vom jungen Publikum sehr gut angenommen", sagt Mitorganisatorin Kerstin Schiefner.

Alles, was das Kinderherz begehrt

Auch diesmal haben sich die Veranstalter wieder ein buntes Programm einfallen lassen. "Finstere Gestalten haben sich auf der Burg niedergelassen und diese für sich erobert", heißt es in der Ankündigung. Jetzt liegt es laut Kerstin Schiefner an den Kindern, mehr über die meist nur auf den ersten Blick schaurigen Gestalten herauszufinden. "Es gibt viele Stationen, Geschicklichkeitsspiele und Grusel-Führungen mit der sogenannten Weißen Frau", so die Museumspädagogin, die auch eine Schmink- und Bastelecke vorbereitet hat. Schließlich können sich die jungen Besucher vor Ort selbst als Grusel- oder Sagengestalt zurechtmachen. "Bettdecken zum Ausschneiden der Kostüme sind diesmal aber selbst mitzubringen", ergänzt Kerstin Schiefner.

Allerdings tauchen die meisten Gäste ohnehin schon verkleidet auf der Burg auf. Bei einbrechender Dunkelheit ist zum Abschluss ein Lampionumzug geplant.