Hier werden Maschinen für Profis hergestellt

Wirtschaft Die ganze Welt braucht diese Rohre für Oboe, Fagott und andere Holzblasinstrumente

Sehmatal-Cranzahl. 

Sehmatal-Cranzahl. Im Erzgebirge gibt es unglaublich viele Unternehmen die etwas Besonderes machen. Eine davon ist Reeds 'n Stuff. Was hier hergestellt wird, kennt kaum jemand, es sei denn er ist Musiker und spielt ein Holzblasinstrument. Doch wer weiß eigentlich, wie die Töne beispielsweise bei Oboe oder Fagott entstehen? Die Tonerzeugung geschieht mit einem Doppelrohrblatt, das zwischen die nach innen gewölbten Lippen genommen und durch das mit hohem Druck hindurchgeblasen wird. Aber woher bekommt ein Musiker solche Rohrblätter? Wenn er sie sich einzeln kaufen muss, so ist das ein teurer Spaß. Vor allem Profimusiker und Orchester weltweit benötigen davon besonders viele. Deshalb fertigen sie sich ihre Rohrblätter am liebsten selbst. Dafür brauchen sie manuelle Maschinen, exakt die kleinen Rohr- und Blattbaumaschinen aus dem Erzgebirge. Die 14 Mitarbeiter der Reeds'n Stuff GmbH sind hierbei Profis. Udo Heng, Global Player und Gründer der Firma, spielt seit vielen Jahren Oboe und kennt sich mit der Herstellung der Rohrblätter bestens aus. Er entwickelt die Maschinen auch selbst. Wenn der zweite Geschäftsführer Peter Brückner dann durch die Werkstatt führt, dann kommt man nur noch ins Staunen. In Regalen liegen sie, die kleinen, gold anmutenden Rohrbaumaschinen, die schon äußerlich sehr anspruchsvoll aussehen.

Internationale Nachfrage ist hoch

Peter Brückner sagt dazu: "Viele Musiker aus der ganzen Welt kaufen diese Maschinen, um ihre Rohre selbst zu bauen. Etwa zehn Prozent liefern wir innerhalb Deutschlands, die anderen 90 Prozent gehen ins Ausland. Die größten Märkte dafür sind die USA und Japan." Doch nicht nur Profimusiker sind auf die Maschinen angewiesen. Für jeden, der ein der Oboe oder Fagott erlernt, gehört der Rohrbau mit dazu. So inspizierten kürzlich Musikschüler der Kreismusikschule Erzgebirgskreis die Firma und lernten bei Udo Heng, wie ein bespielbares Rohr hergestellt wird. Am Ende ging jeder mit einem selbstgemachten Rohr nach Hause und wusste, welche Mühe hinter der Herstellung steckt.