Highlight zumJubiläum

Auftritt Spakörble am 11. und 12. Dezember beim Arion

Regina und Siegfried Barth sowie Katrin Jacobi gehen als De Spakörble aus Lauter in diesem Jahr in ihre erste gemeinsame Adventszeit. Ein Höhepunkt im Autrittskalender werden die Veranstaltungen des Männergesangsvereins Arion 1864 im Kulturhaus in Lauter sein. Am 11. Dezember 18 Uhr und am 12. Dezember 19 Uhr werden die drei Spakörble die Programme des Männerchors bereichern. "Es ist der erste Auftritte mit dem Arion in diesem Rahmen", freut sich Regina Barth. Insgesamt wird das Trio bis zum Jahresende 24 Auftritte absolvieren.

Und woher kommt der Name Spakörble eigentlich: "Der schwirrte mir schon lange im Kopf herum", erinnert sich Regina Barth: "So wie die Beierfelder die Löffelschnitzer und die Zschorlauer die Mondputzer sei, sind die Lauterer von jeher die Spakörble."

Allerdings ist viel seit der Entstehung der Gruppe passiert, wissen die beiden Gründungsmitglieder Regina und Siegfried Barth. Längst gehören nicht nur die bekannten Volkslieder zum Repertoire der Künstler, sondern auch zahlreiche eigene Texte und Melodien.

Seit diesem Jahr gehört Katrin Jacobi zur Gruppe. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens wurde auch eine neue CD aufgenommen. "Auf dieser befinden sich fünf ganz neue Titel", sagt Katrin Jacobi und Siegfried Barth: "Fünf schon aufgenommene und bereits veröffentlichte Titel gehören auch mit dazu." Der Titel der neuen Scheibe heißt "Bluus ka Heggdig". Aufgenommen wurden die neuen Titel in den vergangenen Wochen im Tonstudio Ulli Richter in Schönheide. "Wir sind froh, dass wir es noch rechtzeitig vor der Adventszeit geschafft haben", sind sich die drei einig.