Hilfe für krankes Mädchen aus Oelsnitz

Aktion Delphin-Therapien helfen der 17-Jährigen

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Die 17-jährige Lea aus Oelsnitz kam mit dem CHARGE-Syndrom auf die Welt und ist zudem Autistin. Um ihr den harten Alltag zu erleichtern, kümmert sich ihre Familie aufopfernd um sie und versucht mit diversen Behandlungen ihre Beschwerden zu lindern. Besonders gute Erfolge zeigten sich nach der Delphin-Therapie, bei der Lea mit Delphinen in Kontakt kam. Die Therapie half der 17-Jährigen ihre Sprachfähigkeiten zu steigern und ihr autoaggressives Verhalten zu lindern. Die Delphin-Therapie findet in der Türkei statt. An mehreren Tagen schwimmt sie eine halbe Stunde mit den intelligenten Tieren im Becken. Im Anschluss folgt eine dreißigminütige Physiotherapie. Leas Eltern sehen eine weitere Delphin-Therapie als wichtig, um ihr in Zukunft ein möglichst selbständiges Leben zu ermöglichen.

Da die Therapie inklusive der Reise in die Türkei sehr teuer ist, spendet der Benefiz-Verein des Tiefkühlspezialisten eismann 3000 Euro an die Familie. "eismann hilft e.V." unterstützt die Familie von Lea bereits seit mehreren Jahren und sammelt regelmäßig Geld durch Charity-Produkte, Tombolas und andere Aktionen.