Himmelfahrtsfliegen in Annaberg

Hobby Über 50 Modellflugzeuge und -segler bei Kaiserwetter in der Luft

Annaberg. 

Annaberg. Das Himmelfahrtsfliegen am "Kalten Muff" hat am Donnerstag neben 25 Teilnehmern aus Sachsen und Thüringen, die über 50 Modelle an den Start brachten, auch rund 1000 Schaulustige und Modellflug-Interessierte angelockt. Bereits zum 21. Mal hatte der Fliegerclub Annaberg das Spektakel organisiert. In den aufwändigen Modellen steckten die Enthusiasten Tausende Arbeitsstunden. "Es hat alles gut geklappt", sagte Fliegerclub-Chef Stephan Seidel.