Historisches Kreisarchiv zieht nach Pfaffenhain

Umzug Archivgut aus drei ehemaligen Landkreisen zusammen geführt

historisches-kreisarchiv-zieht-nach-pfaffenhain
Nadine Keil, Mitarbeiterin des Kreisarchivs, blättert im ältesten Gerichtsbuch von Niederdorf aus dem Jahr 1531. Foto: ERZ-Foto/Georg Ulrich Dostmann

Jahnsdorf. Das Kreisarchiv des Erzgebirgskreises besitzt etwa 1300 laufende Meter an Material. Bislang wurden die Bestände aus den ehemaligen Kreisen Marienberg, Zschopau und Mittlerer Erzgebirgskreis in zwei Gebäuden aufbewahrt, in den letzten Monaten wurden diese in Pfaffenhain zusammengeführt. Mit der Aktion kann ein weiterer Punkt auf der Liste der Standortkonzeption des Landratsamtes Erzgebirgskreis abgehakt werden.

Reduzierung auf drei Standorte

Diese sieht unter anderem auch die Zentralisierung des Kreisarchivs vor. Von ursprünglich elf zu unterhaltenden Archivstandorten erfolgt seit 2008 Schritt für Schritt die Reduzierung auf drei Standorte. Das neue Archiv in Pfaffenhain befindet sich in der Wilhermsdorfer Straße 47 und ist seit Montag für Besucher geöffnet.

1978 wurde es als Sozial- und Unterkunftsgebäude des neu gebauten Flugplatzes eingeweiht. Seit 1980 wurde das Haus als Fliegerschule benutzt, bis diese schließlich 1990 aufgelöst wurde. Nach einigen Jahren des Leerstands erfolgte 1996 der Ausbau zum Kreisarchiv. Das Archiv in Pfaffenhain ist immer montags, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr für Recherchen und Auskünfte geöffnet.

Technische Hilfsmittel zur Recherche

Die Mitarbeiterinnen stehen den Besuchern gern hilfreich zur Seite und können bei Bedarf fachlich fundierte Auskünfte über die Möglichkeiten zur Suche nach historischen Unterlagen und Dokumenten geben.

Auch einige technische Hilfsmittel stehen am Standort Pfaffenhain zur Verfügung. Neben einem modernen Microfilmscanner zum Lesen verfilmter Unterlagen, gibt es einen Computerarbeitsplatz zur Recherche und einen neuen Buchscanner zum schonenden Umgang beim Anfertigen von Kopien.