Hobbyeisenbahner haben die Loks getauscht

Diesellok Diesellok "199051" ist zurück in Schönheide

Schönheide. 

Schönheide. Auf der Museumsbahn Schönheide hat es einen Lok-Tausch gegeben. Nach erfolgter Hauptuntersuchung bei der Schienenfahrzeuginstandsetzung der RVE in Marienberg ist die vereinseigene Diesellok "199051" wieder auf den Schienen der Museumsbahn zurück. In Summe sind es 55.000 Euro, die man für die Hauptuntersuchung investiert. Von Anfang Oktober 2019 bis jetzt mussten die Hobbyeisenbahner auf ihre Lok verzichten, die ursprünglich als Rangierlok in Babelsberg gebaut worden ist. Um die Werkstattzeit zu überbrücken, hat man sich Hilfe gesucht, denn ganz ohne Diesellok funktioniert der Betrieb auf der Museumsbahn nicht. Vereinschef Maik Förster erklärt auch warum: "Die Diesellok nutzen wir zum Rangieren und außerdem kommt sie immer wieder einmal bei Sonderfahrten zum Einsatz." Deshalb sei es auch so wichtig gewesen, dass man Unterstützung vom Partnerverein, der Zittauer Schmalspurbahn, bekommen hat. Die Schönheider hatten sich die "Köf 6001" ausgeliehen für die Zeit der Wartung ihrer eigenen Diesellok. Nachdem die Diesellok "199051" per LKW nach Schönheide gebracht worden ist, hat man die "Köf 6001" verladen und diese ist zurück nach Zittau gefahren worden.