• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Hochschulinfotag lief heute digital

Infotag Angewandte Kunst Schneeberg erhält gute Resonanz

Schneeberg. 

Schneeberg. Traditionell gibt es zu Beginn des Jahres immer den Tag der offenen Hochschultüren, der sich als fester Bestandteil der Studienberatung etabliert hat. Aufgrund der aktuellen Situation hat man sich in diesem Jahr das Ganze digital abzuhalten. Und so haben die sächsischen Hochschulen und die Berufsakademie Sachsen zum digitalen Hochschulinfotag eingeladen.

So auch die Westsächsische Hochschule Zwickau und die dort angeschlossene Fakultät für Angewandte Kunst Schneeberg. "Dass wir nicht in die Fakultät einladen konnten, haben wir denke ich gut kompensieren können. Der digitale Hochschulinfotag lief nach meiner Wahrnehmung sehr gut", sagt Dekan Professor Jacob Strobel: "wir konnten sehr vielzeitig das zeigen, was wir an der Einrichtung anbieten."

In den Tag hat man auch aktuell Studierende stark mit eingebunden: "Es haben nicht die Professoren erzählt, sondern die Studenten waren zugeschaltet und haben selbst ihre Projekte illustriert. Damit haben wir unser Publikum gut erreicht. Das konnte man an den Nachfragen und am Feedback erkennen." Beim Hochschulinfotag seien immer eine handvoll Gäste im Haus, sagt Strobel zurückblickend auf die vergangenen Jahre: "Jetzt hatten wir im virtuellen Raum pro Veranstaltung weit über 30 Gäste."

Vorgestellt worden ist der Studiengang Gestaltung mit der Studienrichtung Holzgestaltung, Modedesign sowie Textilkunst/Textildesign. Für den Studiengang Musikinstrumentenbau ist im März ein Informationstag geplant. Studieninteressierte werden diesbezüglich gebeten, sich per E-Mail zu melden unter: musikinstrumentenbau@fh-zwickau.de und erhalten dann eine Einladung mit weiteren Informationen.