• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Hochwassergefahr: Mulde steigt in Bad Schlema 80 Zentimeter in 24 Stunden

Natur Regenwetter und Schneeschmelze verantwortlich

Aue-Bad Schlema. 

Aue-Bad Schlema. Das Landeshochwasserzentrum Sachsen hat für das Flussbett der Zwickauer Mulde in Aue-Bad Schlema eine amtliche Hochwasserwarnung heraus gegeben. Während der Wasserstand gestern in Niederschlema noch bei 98 Zentimeter lag (Stand 14 Uhr), stieg er heute zur gleichen Zeit auf 170 Zentimeter an. An einigen Stellen ist das Wasser nur noch wenige Zentimeter vom Uferübertritt entfernt

Grund für die Warnung ist der anhaltende Regen der letzten Tage sowie die Schneeschmelze in den höheren Lagen des Erzgebirges. Am Hochwassermeldepegel Rautenkranz wurde heute der Richtwert der Alarmstufe 1 (140 cm) um 12 Uhr überschritten.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!