Hohensteinerin wird neuer Erzistar

Wettbewerb Vivien Kretzschmar setzt sich gegen Konkurrenz durch

hohensteinerin-wird-neuer-erzistar
Vor ihrem Auftritt auf der Bühne nutzten die Finalistinnen die Treppe des Zschopauer Rathauses, um sich vor der Kamera zu präsentieren. Foto: Andreas Bauer

Zschopau. Nach vier Runden war ihr Sieg perfekt: Vivien Kretzschmar ist der neue Erzistar 2017. Beim Finale des Gesangswettbewerbs vergangenen Samstag, das anlässlich der dortigen 725-Jahr-Feier in Zschopau ausgetragen wurde, konnte die 18-Jährige aus Hohenstein-Ernstthal die anderen acht Finalistinnen hinter sich lassen.

Am nächsten kamen ihr noch Lena-Loreen Kürschner aus Rietschen sowie Celina Pollmer aus Arnsfeld. Doch nach Ansicht der fünfköpfigen Jury, zu der auch Stereoact gehörte, hatte Vivien Kretzschmar einfach die besten Auftritte geboten.

Mit ausdrucksstarker Performance zum Sieg

Mit Titeln von Miley Cyrus und Christina Aguilera hatte sie sich offenbar genau die richtigen Lieder ausgesucht, um Kampfrichter und vor allem auch das Publikum zu beeindrucken. Ihre ausdrucksstarke Präsentation kam genauso gut an wie der einwandfreie Gesang mit kraftvoller Stimme.

"Ich bin noch voller Adrenalin", sagte die siegreiche Gymnasiastin, die kurz mal von der Bildfläche verschwand, um einen "Schrei der Freude" auszustoßen. Dabei kam ihr Sieg keineswegs überraschend, hatte sie doch auch an den drei Stationen zuvor stets zu den drei Besten gehört.

Gelassenheit als Erfolgsrezept?

Die besseren Karten schien zwar Lena-Loreen Kürschner zu haben, die mit einem Stern Vorsprung vor dem Finale in Führung lag. Doch die Hohensteinerin ging die letzte Herausforderung ganz locker an. Für sie war der gesamte Wettbewerb schon vorher ein "erfolgreiches Abenteuer".

Doch auf der Bühne, auf der wenige Stunden später Petra Zieger und Stereoact vor 2.000 Zuschauern auftraten, konnte auch die 18-Jährige das Publikum begeistern. Nun freut sie sich darauf, in einem Tonstudio einen eigenen Titel aufzunehmen und das Ganze mit einem Video zu krönen.

Dies könnte der nächste Schritt sein auf ihrem Weg mit dem Ziel, eine singende Ärztin zu werden.