Hohndorf begeht Feiertag mit einem Festakt

Wende Programm am 3. Oktober im "Weißen Lamm" bietet Ansprachen und Musik

Hohndorf. 

Hohndorf. Ein Festakt zum Tag der Deutschen Einheit: Auch in Hohndorf gehört das seit vielen Jahren zum festen Jahresprogramm. Das 29. Mal wird der politischen Wende am 3. Oktober gedacht. Dazu sind laut Bürgermeister Matthias Groschwitz Einwohner und Gäste von außerhalb herzlich ins "Weiße Lamm" eingeladen, wo ab 10 Uhr ein Programm beginnt. "Mutige Bürger rissen 1989 die Mauer nieder, stürzten eine Diktatur. Unterstützt und mitgetragen von Freunden und Partnern in Europa und darüber hinaus ebneten die damals politisch Verantwortlichen entschlossen und besonnen den Weg zur Deutschen Einheit", heißt es in der Ankündigung des Festakts.

Gemeinsam, so Groschwitz, sollen diese Ereignisse Revue passiert werden lassen. Die Festansprache hält Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin und CDU-Landeschefin in Thüringen von 2009 bis 2014. Musikalisch wird das Ganze vom Bergmusikkorps "Glück Auf" Oelsnitz unter Leitung von Bergmusikmeister Tilo Nüßler begleitet. Es erklingen ein Bergmarsch, ein Verdi-Medley sowie Titel wie "Wind of Change" und "Über sieben Brücken".

Ein weiterer Programmpunkt des Vormittags ist die Ehrung der Wahlhelfer, die dieses Jahr zweimal im Einsatz waren. Mit Steigermarsch und Nationalhymne endet der Festakt, ehe es zum Bankett übergeht. Nächster kultureller Höhepunkt in Hohndorf ist dann das Schwibbogenfest am 1. Dezember.