• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Holz ist und bleibt sein Lebenselixier

Schau Kunst mit und ohne Humor in Annaberg-Buchholz

Annaberg-Buchholz. 

Annaberg-Buchholz. Wer sie noch nicht gesehen hat, der sollte sich beeilen: Die Ausstellung "Meine Welt in Holz", die es nur noch bis 2. September täglich von 10 bis 18 Uhr im Annaberger Haus des Gastes Erzhammer zu sehen gibt. Es sind ganz besondere Werke, die der Frohnauer Dietmar Lang hier zeigt.

Speziell das Schnitzen im Erzgebirge liegt dem Vorsitzenden des Verbandes Erzgebirgischer Schnitzer nicht nur am Herzen, sondern auch im Blut. Seit gut 29 Jahren setzt er sich für die Holzkunst und die Vereine ein. Die Schau im Erzhammer wird zu Ehren seines 70. Geburtstages präsentiert und der Besucher kommt ganz bestimmt beim Betrachten der 35 Werke ins Staunen.

Von traditionell bis nachdenklich

Ob traditionell, modern, witzig oder nachdenklich stimmend, was Dietmar Lang kreiert, ist einfach ungewöhnlich. Zumeist aus Holz, aber ebenso aus Stein, lässt der Frohnauer die unterschiedlichsten Szenarien auferstehen. Zu sehen gibt es Zeitgenössische Kunst, Karikaturen, die mit einem Augenzwinkern für ihren Humor bekannt sind sowie ungewöhnliche Bilder. Seine Inspirationen holt er sich in der Heimat, aber auch bei fremden Kulturen.

Nichts geht dem Holzbildhauer jedoch über seine Heimat, das Erzgebirge. Deshalb steht für ihn fest: "Von den vielen Reisen bringe ich Erlebnisse mit, aber auch das Wissen, wie wunderschön unsere Heimat ist." Für die Ursprünglichkeit, die Traditionen, die Kultur, das Liedgut und die Volkskunst setzt er sich auch ganz bewusst ein. Was ihn nicht daran hindert, über den Tellerrand zu blicken und bei meist internationalen Holzbildhauersymposien dabei zu sein.



Prospekte