Homepage des Heilbades Warmbad erstrahlt in neuem Glanz

Internet-Auftritt Große Bilder statt langer Texte

homepage-des-heilbades-warmbad-erstrahlt-in-neuem-glanz
Mit dem Konzept für die neue Homepage hat Cheyenne Worotnik (links) sehr gute Arbeit geleistet, wie Marketing-Leiterin Doreen Weigelt (rechts) findet. Foto: Andreas Bauer

Warmbad. Als offizielles Heilbad darf sich Warmbad nicht nur über ein höheres Prädikat, sondern auch über eine neue Homepage freuen. Im Vergleich zum bisherigen Internet-Auftritt wurde vor allem das Layout überarbeitet, auch inhaltlich sind einige neue Elemente dazugekommen. Verantwortlich für das Konzept war Cheyenne Worotnik, die damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlug. Einerseits machte die 21-jährige Pockauerin das Projekt zum Thema ihrer Bachelor-Arbeit und schloss damit erfolgreich ihr Tourismuswirtschaft-Studium an der Studienakademie Breitenbrunn ab. Andererseits erledigte sie damit eine wichtige Aufgabe für die Kur- und Gesundheitszentrum Warmbad Wolkenstein GmbH. Hier hatte sie in den vergangenen drei Jahren den praktischen Teil ihres Studiums absolviert, nun ist sie fest angestellt. Auch, weil die neue Homepage eine perfekte Empfehlung war. Dieser Meinung ist unter anderem Doreen Weigelt. Nach Ansicht der Marketing-Leiterin zieht die neue Homepage Betrachter sofort in ihren Bann, was vor allem an den großen Bildern, die mitunter einen 360-Grad-Panoramablick bieten. "Bilder sagen oft mehr als 1000 Worte. Sie wecken Emotionen", meint Doreen Weigelt, die außerdem auf das ebenfalls zu sehende neue Image-Video des neuen Kurorts hinweist. Um auch die jüngere Generation anzusprechen, musste der neue Internet-Auftritt frisch, trendgerecht und vor allem responsiv sein. Letztere Eigenschaft stellt sicher, dass die Homepage automatisch für die Bildschirme von Smartphones und Computern angepasst wird. Neben Eindrücken und aktuellen News sind den Nutzern auch Angebote zugängig, für die im Online-Shop nun verschiedene Zahlmethoden angeboten werden. Doch unter www.warmbad.de ist noch viel mehr Interessantes zu finden. Umgesetzt wurde das Konzept von der Annaberger Werbeagentur Bur.