HSV: Kantersieg gegen die Tabellenvierten

Handball Dritter Sieg in Folge für überlegenen Zwönitzer HSV

Zwönitz. 

Zwönitz. Aktuell ist es Tabellenplatz 5 für die Handballer des Zwönitzer HSV in der Sachsenliga. Dazu beigetragen hat auch der Kantersieg gegen die bis dahin Tabellenvierten vom HVO Cunewalde. Die Mannschaft haben die Zwönitzer vor heimischer Kulisse in der Niederzwönitzer Sporthalle mit 28:17 (12:9) deutlich besiegt. Vereinschef Ralf Beckmann sagt, einen Sieg vor allem in der Höhe, habe man nicht unbedingt erwartet. Damit habe man sich, nach der kleinen Delle zuletzt, wohl jetzt endgültig in der Sachsenliga zurückgemeldet. Einen Spieltag vor Ende der Hinrunde steht man mit 12:8 Punkten gut da. Man könne sich gewiss sein, so Beckmann, dass man die Herbstserie in jedem Fall mit einem positiven Punktestand beenden kann. Mit dem Spiel gegen Cunewalde zeigt sich Trainer Frank Riedel zufrieden und reicht ein großes Kompliment an die Mannschaft aus. Mit einer tollen Mannschaftsleistung und einer hervorragenden Abwehrleistung habe man den Grundstein für den Sieg gelegt. Die HSV-Männer haben zwar einen holprigen Start hingelegt, als die Gäste Vorteile hatten, aber im Verlauf des Spieles haben die Hausherren gezeigt, wo der Hammer hängt. Diesen Samstag geht es für den HSV nach Zwickau. Anwurf gegen die Mannschaft von ZHC Grubenlampe ist 19:30 Uhr in der Sporthalle Zwickau-Neuplanitz. Das ZHC-Team steht aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und damit steht die nächste Herausforderung für die Zwönitzer Männer