Hundshübler Unternehmen investiert

Wirtschaft Reddot-Design-Wettbewerb für Produktserie "Hexagon"

hundshuebler-unternehmen-investiert
Andreas Müller ist einer der Geschäftsführer der Hans-Jürgen Müller GmbH & Co. KG aus Hundshübel. Foto: R. Wendland

Hundshübel. In der Brache hat sich Mühle einen Namen gemacht. Die Hans-Jürgen Müller GmbH & Co. KG ist in Hundshübel ansässig und ist weltweit aktiv. "Export ist ein wichtiges Thema. Der Anteil liegt bei 70 Prozent", erklärt Andreas Müller. Der 40-jährige ist zusammen mit seinem Bruder Christian Müller Geschäftsführer des 72 Jahre alten Familien-Unternehmens, das in dritter Generation arbeitet. Aktuell sind 80 Mitarbeiter beschäftigt. Ein Grundsatz sei es, so Andreas Müller, Kunden zu begeistern und sie zu Fans der Marke werden zu lassen.

Eine Million Euro Investitionsvolumen

In den letzten Monaten hat sich das Unternehmen baulich stark vergrößert sowohl im Bereich der Verwaltung als auch in der Produktion. Im Zuge des Erweiterungsbaus seien alle Abteilungen einmal umgezogen, erklärt Müller. Jetzt stehen noch kleinere Restarbeiten an, sagt er. Doch man sei auf der Zielgeraden. Bis September soll alles fertig sein. Müller spricht von knapp einer Millionen Euro Investitionsvolumen. Mit dem, was man jetzt geschaffen habe, komme man gut zurecht. Dennoch sieht Müller noch Reserven.

Gute Mitarbeiter bekommen und halten

Die größte Herausforderung, so der Geschäftsführer, sei in den nächsten Jahren die, gute Mitarbeiter zu bekommen und zu halten. Das Hundshübler Unternehmen ist innovativ. Für die Produktserie "Hexagon", die der Berliner Designer Mark Braun für die Erzgebirgler entworfen hat, gab es jetzt den Reddot-Design-Wettbewerb. Andreas Müller sagt: "Wir wollen das Mühle-Design, das sich über die Jahre herauskristallisiert hat, weiterentwickeln und wollen neue Weg gehen. Dennoch soll das Gefühl bleiben, es ist ein Mühle-Produkt."

Hier erfahren Sie mehr.