Idee kam bei der Jury super an

Wettbewerb Zentrum gehört bei City-Offensive zu den Gewinnern

Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum, gibt es für das Cranzahler Familien- und Seniorenzentrum eine ganz besondere Ehrung: Der Verein wurde bei "Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen" mit einem Anerkennungspreis und damit 5.000 Euro ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am Freitag in Dresden durch den Schirmherrn, Wirtschaftsminister Sven Morlok statt. Für den Projekttitel der City-Offensive hatte Projektleiterin Christina Lorenz eine pfiffige Idee: "Das Thema war "Die Mitte in Bewegung" und dabei dachte ich mir, weil wir ja die Mitte von Sehmatal sind, sollten wir uns mit etwas ganz Speziellem beteiligen." Von ihrem Bürofenster aus blickt die einstige Chefin auf einen Basketballplatz. Doch bedauernd meint sie: "Keiner spielt darauf, weil er nicht schön ist. Also habe ich mit unseren Kindern eine Planung gemacht. Sie sollten sich ausdenken, was auf so einen Platz hingehören könnte." Entstanden ist eine Platte des Platzes mit Schaukel, Kletterwand und einem Trampolin. Anerkannt wurde das Engagement des Vereines für das Miteinander von Generationen und für bewegungsmotivierende Freizeit für Familien. "Die Bewegungselemente auf dem Platz sind für Jung und Alt gedacht. Vor allem aber auch für die Begegnung von Familien und Alleinlebenden. Dieses Miteinander braucht Bewegungsfreiheit und Möglichkeiten für Sport und Spiel", weiß Christina Lorenz. Da nun aber der Winter vor der Tür steht, hat die 58-Jährige gleich die nächste Idee. Das soziokulturelle Zentrum möchte weiter Einwohner sowie Familien mit Kindern aktivieren, um in der Schlechtwetter-Periode samstags für zwei Stunden den Saal des Turnerheimes für "Freies Spielen" anzumieten. Dazu meint die Projektleitern: "Hier sollen vor allem auch Väter mit Kleinkindern die Möglichkeit haben, sich mit ihren Steppkes auszutoben."