Ideen fürs Jubiläum im Kopf

Verein Modellfliegerclub nimmt positive Entwicklung an

In Schneeberg gibt es mit dem Modellfliegerclub Schneeberg-Griesbach einen sehr aktiven Verein, der übers Jahr einiges auf die Beine stellt. Was jetzt, so kurz nach dem Jahreswechsel, mit einem Neujahrsfliegen begonnen hat, entwickelt sich.

Vereinschef Andreas Beier schaut voraus: "Es wird auf jeden Fall ein Fliegen zum Saison-Auftakt geben. Geplant ist das für April. Ein genaues Datum steht bislang noch nicht fest." Während der Saison wird zudem eine interne Clubmeisterschaft geflogen, bei der man sich untereinander nichts schenkt. Bevor man im Sommer einen Flugtag auf dem Modellflugplatz in Griesbach gestaltet, gibt es Anfang Mai, mit dem Modellbau-Erlebnistag am Filzteich in Schneeberg, ein besonders Highlight.

Dort treffen alle Sparten des Modellbaus aufeinander. Befreundete Vereine kommen aus allen Himmelsrichtungen an Sachsens älteste Talsperre. Bei Andreas Beier kreisen bereits Ideen für das 40-jährige Jubiläum des Vereins im Kopf herum: "Wir haben bis 2018 natürlich noch etwas Zeit, aber ein solches Jubiläum will gut vorbereitet sein." Der 30-jährige Schneeberger ist sich sicher: "Das Jubiläum wird auf jeden Fall groß gefeiert." Es gibt Überlegungen, den Modellbau-Erlebnistag 2018 über zwei Tage laufen zu lassen und außerdem einige Gast-Piloten einzuladen, die besondere Flugkenntnisse haben. Beier denk da unter anderem an Jet-Piloten. Der Schneeberger Club zählt aktuell 27 Mitglieder, darunter auch zwei Jugendliche. Die Beiden, die über ein Casting zum Club gekommen sind, haben 2015 bei der Jugendmeisterschaft gepunktet, die in Schneeberg ausgetragen wurde. In diesem Jahr geht es darum, den Titel zu verteidigen. Andreas Beier ist stolz, dass die Jugendlichen zur Stange halten.