• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ihm ist der 1. Streetfood-Markt in Aue zu verdanken!

GastronomieAkteure laden zu einer kulinarischen Weltreise ein

Aue. 

Aue. Leckeres von der Hand in den Mund - mit dem Streetfood-Markt am Wochenende erlebt die Stadt Aue eine Premiere. Auf dem Altmarkt schlagen rund 15 Händler ihre Verkaufsstände auf. Geöffnet ist am Samstag 10 bis 20 Uhr und am Sonntag 12 bis 20 Uhr.

Eine Reise durch die Welt

Die Organisatoren von Schacht-Events haben einen bunten und abwechslungsreichen Markt auf die Beine gestellt. Nachdem man bereits in Schneeberg einen Streetfood-Markt erfolgreich etabliert hat, streckt man jetzt die Fühler weiter aus. Wie Mitorganisator Stefan Unger erklärt, erfreuen sich Märkte dieser Art großer Beliebtheit. Besucher, die Pommes und Co suchen, werden keinen Erfolg haben. Die Zeiten von einfallslosem Fastfood sind vorbei. Wie es von den Veranstaltern heißt, bedeutet Streetfood lecker satt fad und handgemacht satt industriell gefertigt.

Ein Besuch des Streetfood-Markts in Aue ist wie eine Weltreise, eben auf kulinarischer Schiene. Das Ganze ist multikulturell angelegt. Food-Truck-Betreiber, Küchenchefs und passionierte Hobbyköche grillen, kochen und brutzeln vor Ort. Dabei sind vegane und vegetarische Gerichte genauso zu finden, wie Burger und typisch amerikanisches Barbecue. Auch Selbstgebackenes und Süßspeisen dürfen im Sortiment nicht fehlen. Die Reise geht quer durch Europa, in die USA, nach Afrika und Asien. Für Frische und Abwechslung ist gesorgt. Worauf die Organisatoren und Akteure hoffen, ist schönes Wetter, dann steht der Premiere nichts mehr im Weg. Schnell zubereitete Gerichte, die in der Regel auf einer Serviette oder in einer Pappschale serviert werden und die man direkt auf der Straße genießen kann, so ist Streetfood zu verstehen. In Großstädten ist dieses Format ängst nicht mehr wegzudenken.



Prospekte