Im EHV-Fanbus zum letzten Auswärtsspiel

Handball Am Samstag geht es zu Eintracht Hildesheim

im-ehv-fanbus-zum-letzten-auswaertsspiel
Zuletzt in Dresden gegen Elbflorenz, werden EHV-Fans auch beim Spiel in Hildesheim dabei sein - ein Fanbus fährt. Foto: R. Wendland  Foto: R. Wendland

Lößnitz. Für den EHV Aue steht das letzte Auswärtsspiel der Saison an. Die Männer um Trainer Stephan Swat sind jetzt am Samstag gegen die Mannschaft der Eintracht Hildesheim gefordert. Anwurf ist 18.30 Uhr in der Volksbank-Arena in Hildesheim

Alles oder nichts

Die Handballer brauchen in der heißen Phase der Saison, wo es um alles oder nichts geht, jede Unterstützung, die sie bekommen können. Wie der Fan-Beauftragte Jörg Meinhardt erklärt, wird es einen Fanbus geben, der nach Hildesheim zum Spiel fährt. Gemeinsam mit der Mannschaft wolle man alles versuchen, den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga zu sichern.

Treffpunkt: Erzgebirgshalle Lößnitz

Abfahrt für den Bus ist am Samstag 12 Uhr vor der Erzgebirgshalle in Lößnitz. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 45 Personen. Wichtig, so Meinhardt: die Anmeldung und Bezahlung muss bis heute 15 Uhr erfolgen. Kontakt per E-Mail an: fanbeauftragter@ehvauefans.de oder per Telefon unter der Rufnummer: 03771-54774. Die Mannschaft hat es selbst in der Hand. Fans können nur noch eins: Daumen drücken.

Die Eintracht Hildesheim steht tief im Tabellenkeller auf einem Abstiegsplatz. Dort will der EHV Aue keinesfalls landen. Das Heimspiel gegen Hildesheim haben die Auer mit 35:22 für sich entscheiden können.