• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Im Frohnauer Wohnpark Louise Otto-Peters kann man zufrieden alt werden

Jubiläum Margarete Lippmann feierte ihren 100-jährigen Geburtstag mit vielen Glückwünschen

Annaberg-Buchholz/OT Frohnau. 

Am Samstag konnte im Frohnauer Wohnpark Louise Otto-Peters der Gemeinnützigen Wohn- und Pflegezentrum Annaberg-Buchholz GmbH (WPA) erneut ein 100. Geburtstag gefeiert werden. Die Buchholzerin aus der Bergstraße Margarete Lippmann lebt seit vier Jahren in der Einrichtung und freute sich an ihrem Ehrentag über zahlreiche Glückwünsche und Geschenke. Zu den Gratulanten gehörten ebenfalls der Annaberg-Buchholzer Oberbürgermeister (OB) Rolf Schmidt sowie Björn Buchold, Geschäftsführer der WPA.

Ein langes Leben oberhalb von den Buchholzer Stadtfelsen

Auch der Schwiegersohn Detlef Effenberger war eigens aus Berlin angereist und wusste so einiges über das lange Leben seiner Schwiegermutter zu erzählen: "Ihr Leben lang war sie als Angestellte in der Finanz- und Lohnbuchhaltung und im Kirchenamt tätig. Von der Kirche aus, hat sie im Meisterhaus im Verheiratetenkreis mitgewirkt und so viele Menschen getroffen und etliche Pfarrer gekannt.

Ihre Hobbys waren singen, nähen, stricken und das Werkeln im Garten." Die Jubilarin hat eine Tochter und hat immer im selben Haus gelebt, schön gelegen oberhalb vom Buchholzer Stadtfelsen. Hier wurde sie geboren und aus ihrem Elternhaus wollte sie auch herausgetragen werden. "Bis zu ihrem 96. Lebensjahr lebte meine Schwiegermutter zu Hause. Doch dann ging es leider nicht mehr und wir konnten sie nicht alleine lassen. Wir haben lange gesucht und sind dann auf das WPA gekommen. Hier gibt es eine sehr liebevolle Betreuung und das gesamte Umfeld mit Wohnpark, Tieren und dem Café ist absolut altersgerecht", lobte Detlef Effenberger.

Mehrere Frauen sind hier 100 Jahre und älter geworden

Katrin Bräuer von der Stadtverwaltung war am Samstag im WPA dabei und erklärte: "In unserer Stadt gibt es in diesem Jahr schon elf Frauen die entweder 100 Jahre oder sogar älter wurden und werden. Eine davon ist und eine weitere wird bereits 104 Jahre alt." Auch Björn Buchold freut sich über die vielen betagten Bewohner. "Es ist schön zu erleben, dass man zum 100. Geburtstag gratulieren kann und gerade in der jetzigen Zeit die Freude bei den Bewohnern sieht - und das unabhängig vom Alter. Dies ist auch der Anspruch im WPA", so der Geschäftsführer.