• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Im Grenzraum wurden zahlreiche Verstöße gegen die Corona-Einreiseverordnung vermerkt

Blaulicht Polizisten kontrollieren Einreisende und stellen einen Welpen sicher

Reitzenhain/Bärenstein. 

Reitzenhain/Bärenstein - Bei verstärkten Kontrollen im Grenzraum wurden auch an diesem Wochenende wieder zahlreiche Verstöße gegen die Corona-Einreiseverordnung festgestellt.

 

Insgesamt stellten die Beamten am Samstag und Sonntag 33 Verstöße gegen die Corona-Einreiseverordnung fest. Neben EU-Bürgern werden auch immer noch zahlreiche deutsche Staatsangehörige (12) festgestellt, welche angeben zum Einkaufen nach Tschechien ausgereist zu sein. Die erforderliche digitale Einreiseanmeldung und ein negativer Corona-Test konnten durch die Einreisenden nicht vorgelegt werden. Die Personalien der Personen wurden erfasst und an die zuständigen Gesundheitsämter weitergeleitet.

 

Bei der Kontrolle eines Mercedes Sprinter stellten die Beamten neben dem 33-jährigen rumänischen Fahrer einen "Bichon"-Welpen fest, für welchen der Rumäne keinerlei Unterlagen/Dokumente vorweisen konnte. Eine Amtsveterinärin wurde kontaktiert, welche die Sicherstellung des Welpen anordnete. Er wurde in ein Tierheim gebracht.

 



Prospekte