• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Im Kugelstoßring kommt es zum Weltmeister-Duell

Werfertag Hochkarätige Konkurrenz wird in Thum erwartet

Thum. 

Thum. Leichtathleten der internationalen Spitzenklasse sind am 17. August wieder im Thumer Stadion an der Wiesenstraße zu erleben. Anlass dafür ist die 15. Auflage des Thumer Werfertages.

Beim gastgebenden LV 90 Erzgebirge laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Über den aktuellen Stand gaben Trainer Sven Lang und Sportlerinnen wie Christina Schwanitz vor wenigen Tagen Auskunft. Während der Pressekonferenz in Gelenau wurde deutlich, dass sich das Publikum auch diesmal auf ein prominent besetztes Starterfeld freuen darf.

Vor den Kameras war vor allem Christina Schwanitz gefragt. Schließlich ist die LV-90-Kugelstoßerin nach ihrer Babypause schneller in die internationale Elite zurückgekehrt, als das so manch einer erwartet hätte. "Natürlich würde ich am liebsten meinen EM-Titel verteidigen", lautete daher ihre Ansage mit Blick auf die Europameisterschaft, bei der auch Sprinterin Rebekka Haase vom LV 90 mit dabei sein wird. Sie stand in Gelenau ebenfalls Rede und Antwort.

Im August geht es Schlag auf Schlag

Ausgetragen werden die kontinentalen Titelkämpfe vom 7. bis 12. August in Berlin, was für einen straffen Terminplan sorgt. Schließlich folgt bald darauf das "Heimspiel" in Thum - und nur einen Tag danach das Diamond-League-Meeting in Birmingham. Während Christina Schwanitz für ihre heimischen Fans den Reisestress gern in Kauf nimmt, wird es für Speerwerfer wie Thomas Röhler und Johannes Vetter zu eng. "Dafür ist das Speerwerfen der Frauen diesmal sehr stark besetzt", verspricht Sven Lang.

Auch mit dem Diskus geht es wieder auf Weitenjagd, doch den Höhepunkt stellt wieder einmal das Kugelstoßen dar. Vor allem bei den Männern geht es mit Weltmeister Tomas Walsh, Hallen-Weltmeister Ryan Whiting sowie dem Sachse David Storl sicherlich ziemlich heiß zur Sache.



Prospekte