• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Im mittleren Erzgebirge beginnt die Freibadsaison

Freizeit Die ersten zwei Einrichtungen geben diesen Sonntag ihre Becken frei

Krumhermersdorf. 

Krumhermersdorf. Viel Sonnenschein und hohe Temperaturen haben in den vergangenen Tagen bereits Sommergefühle aufkommen lassen. Angesichts dieser optimalen Bedingungen eröffnen zwei Freibäder im mittleren Erzgebirge ihre Badesaison bereits diesen Sonntag. Nicht nur im Gornauer Freibad kann ab dem 15. Mai ins Becken gesprungen oder gerutscht werden, sondern auch im Krumhermersorfer Freibad. Obwohl dort wie in vielen anderen Becken derzeit nur 16 Grad Wassertemperatur herrschen, werden am Sonntag die ersten Gäste erwartet. Erfahrungen haben gezeigt, dass vor allem die Dauerkarteninhaber gleich die erste Chance zum Schwimmen nutzen wollen.

 

1. Juni wird vielerorts anvisiert

Viele andere Bäder visieren den 1. Juni als Öffnungstermin an. "Die aktuell 16 Grad Wassertemperatur sind für viele noch zu kalt. Das liegt vor allem an den Nächten, die bis vor kurzem noch fast im Minusbereich lagen", sagt beispielsweise Sven Drechsel. Er ist im Drebacher Ortsteil Venusberg für das Freibad zuständig und ist derzeit noch mit den letzten Vorbereitungen der neuen Saison beschäftigt. Mittlerweile ist das aus zwei natürlichen Quellen gespeiste Becken allerdings fast komplett voll gelaufen, sodass auch eine frühere Öffnung in Frage kommt. Sollte das Wetter in der Himmelfahrtswoche bombastisch sein, könnte das Venusberger Bad womöglich doch schon vor dem 1. Juni geöffnet werden.

 

Dank fleißiger Arbeit gut gerüstet

Wie in Venusberg läuft auch andernorts der Feinschliff an den Becken. Viel zu tun hatte dabei unter anderem der Dittersdorfer Schwimmmeister Michael Müller. Statt um Badegäste musste er sich mit seinen Kollegen zunächst einmal um das Außengelände des Freibades kümmern. So wurden eine über 300 Meter lange Leitung erneuert, die das mittlerweile halbvolle Becken mit Wasser versorgt. Doch auch der Zaun musste repariert werden. Außerdem erhielt die Rutsche eine neue Einbettung sowie die Wiese neue Liegestühle aus Holz. Auf denen sollen es sich auch in Dittersdorf bald viele Badegäste bequem machen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!