• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Im Samocca arbeiten Menschen mit Handicap

Gastronomie Rückkehr zu den alten Öffnungszeiten

Aue. 

Aue. Im Samocca in Aue arbeiten sowohl im Service als auch in der Küche Menschen mit Handicap - sie sorgen dafür, dass sich Gäste wohlfühlen in einer ganz besonderen Kaffeehausatmosphäre. Das Samocca läuft erfolgreich und ist beliebt bei Gästen. Die Mitarbeiter sind mit Herz und Seele dabei und die Arbeit bereitet ihnen Spaß. Auf der Website des Samocca gibt es eine Veröffentlichung, die an Gäste des Hauses gerichtet ist. Dort heißt es, man sei stolz, dass man fast zwei Jahre unter Corona-Bedingungen gemeistert habe ohne zusätzliche Schließungen, ohne einen Tag Kurzarbeit oder Entgeltkürzungen. Geschafft habe man das durch den persönlichen Einsatz des gesamten Teams.

Unterschriftenliste soll helfen

Die Invitas - Lebenshilfewerk gemeinnützige GmbH als Träger der Einrichtung hat jetzt aber die Öffnungszeiten verkürzt und man wirbt für das Samocca als Frühstückscafé. Geöffnet ist aktuell Montag bis Freitag nur noch von 8 bis 11 Uhr. Die Menschen mit Handicap, die im Samocca arbeiten, wollen gern die alten Öffnungszeiten zurück. Mitarbeiter, Betreuer und Eltern haben jetzt gemeinsam Unterschriftenlisten ausgelegt - dort geht ganz konkret um die Rückkehr zu den alten Öffnungszeiten und die Aufstockung des Personals.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!