• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Im Wald wird Inventur gemacht

Natur Forsteinrichtung auf 18.600 Hektar Gebiet wird durchgeführt

Pirna. 

Pirna. Sie lieben ihren Job, und das ist nicht verwunderlich. Denn immerhin sind Ulrich Escher, Thomas Ropte, Martin Schubert und Marcel Stumpf immer an der frischen Luft, genauer im Wald unterwegs. Weil sie Stift und Papier mit dem Computer tauschen konnten, ist ihre Arbeit nun um vieles leichter. Seit April dieses Jahres führen sie die Forsteinrichtung im 18.600 Hektar umfassenden Staatswald des Freistaates Sachsen im Bereich des Forstbezirkes Neudorf durch.

Die vier Referenten des Referates Forsteinrichtung, Waldbewertung, Waldinventuren der Sachsenforst-Geschäftsleitung in Pirna legen für den Zeitraum von 2019 bis 2028 fest, wo und in welchem Umfang die Wälder des Freistaates Sachsen gepflegt und durchforstet werden, wieviel Hektar mit Weißtannen und Rotbuchen, aber auch mit Ahorn und Fichte bepflanzt und wie viele Kubikmeter des nachhaltig nachwachsenden Rohstoffes Holz dabei genutzt werden.



Prospekte