Im Weihnachtshaus Erzhammer wird am 10. und 16. Dezember kräftig gehutzt

Gemütlich Hutz'n Nachmittag und erster Hutz'n-Krimi-Abend freuen sich auf zahlreiche Gäste

Annaberg-Buchholz. 

Annaberg-Buchholz. Mitten im Weihnachtstrubel sich eine Auszeit gönnen und erzgebirgische Gemütlichkeit genießen: Beisammensitzen, essen, trinken, dabei entweder Liedern und Geschichten lauschen oder selbst vortragen und eine gute Zeit zusammen verbringen, genau das ist es doch, was man braucht, wenn sich die Welt gefühlt noch schneller wie eh schon dreht, oder?

Hutzen-Abende gehören zur erzgebirgischen Tradition

Das perfekte Format dazu liefern Hutz'n oder auch Hutzennachmittage- und Abende, welche seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der Advents- und Weihnachtszeit im Erzgebirge sind. Der auf Erzgebirgisch auch sogenannte "Hutznohmd" wurde einst von den Frauen der Bergarbeiter ins Leben gerufen. Die Wintermonate sind meist dunkel, kalt und auch manchmal einsam. Um der Einsamkeit vorzubeugen, aber auch um Heizmaterialien zu sparen, trafen sich zu jenen Zeiten oftmals die Klöpplerinnen, um gemeinsame Abende in den Stuben zu verbringen. Vorrangig gingen sie bei den Treffen ihrer Arbeit nach und schufen sich Abwechslung, indem sie zusammen sangen und Geschichten erzählten. Waren Männer anwesend, so schnitzten, rauchten oder musizierten sie. Für die Bewirtung war zu jedem Treffen eine andere Familie verantwortlich. Der erzgebirgisch-vogtländische Begriff "Hutzen" bedeutet dabei so viel wie "zu den Nachbarn auf Besuch gehen" oder "zusammenrücken".

Am 10. Dezember Hutzen-Nachmittag

Zusammengerückt wird auch am Samstag, 10. Dezember um 15 Uhr, zum Hutz`n Nachmittag mit der Erzgebirgsgruppe Ehrenfriedersdorf im Weihnachtshaus Erzhammer in Annaberg-Buchholz. Genießen können dabei die Gäste Räucherkerzenduft, Kerzenschein, erzgebirgische Geschichten, Lieder und Mundart. Der Hutz`n Nachmittag verspricht ein abwechslungsreiches Programm mit bekannten Melodien in einmaliger Hutzenatmosphäre. Kulturgenuss natürlich bei Kaffee und typisch erzgebirgischem Weihnachtsgebäck, dem Stollen oder bei Tee und Keksen. Eine Vorreservierung oder Ticketerwerb ist in der Tourist-Information Annaberg-Buchholz unter 03733/19433 oder tourist-info@annaberg-buchholz.de für je 5,00 € pro Person möglich.

Am 16. Dezember Hutzen-Abend

Einen spannend und zugleich gemütlichen Hutznohmd verspricht am Freitag, 16. Dezember um 19.30 Uhr der erste Hutz´n-Krimi-Abend ebenfalls im Weihnachtshaus Erzhammer. Mörderisch gute Geschichten, erzählt und vorgetragen in einer heimeligen Hutzenatmosphäre mit stimmungsvoller musikalischer Begleitung des Pianist Sebastian Stuhlemmer werden zusammen mit kriminell kulinarischen Verführungen aus erzgebirgischen Leckereien serviert. Dabei kommen sowohl herzhafte als auch vegetarische Genießer voll auf ihre Kosten. Die Bücher und Geschichten der in Zwickau geborenen sowie im Vogtland beheimateten Autorin Petra Steps, haben immer wieder auch mit dem Erzgebirge und den Menschen aus dieser Region zu tun. Sie platziert ihre Kriminalfälle bevorzugt im mittleren Erzgebirge und lässt ihre Protagonisten von Annaberg aus ermitteln. Dabei rückt die St. Annenkirche, die Bergkirche St. Marien und der Weihnachtsmarkt in den Fokus der Ermittlung.

Weitere Informationen

Erforderliche Vorreservierungen und Ticketkäufe sind in der Tourist-Information Annaberg-Buchholz telefonisch unter 03733/19433 oder per E-Mail an tourist-info@annaberg-buchholz.de möglich. Den mordsmäßig guten Genuss gibt es zum Preis von 22,00 € pro Person sowie 18,00 € ermäßigt (Hutzenteller inklusive).

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!