• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

In Amtsberg begrüßen bereits Krokusse den Frühling!

Frühling Sommerliche Temperaturen sorgen für rekordverdächtigen Beginn

Amtsberg. 

Amtsberg. So zeitig haben in Schlößchen selten die ersten Krokusse geblüht: Bereits Mitte dieser Woche lockten die markanten Blüten im Amtsberger Ortsteil erste Besucher an. Dabei handelte es sich allerdings zumeist um Bienen, denn viele Menschen rechnen jetzt noch nicht mit diesem Schauspiel der Natur. "Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es schon vor Ende Februar mal soweit war", sagt selbst Ortsvorsteherin Evelin Kempe. Auf den meisten Wiesen waren die Blüten auch nur vereinzelt zu sehen. Allerdings gab es auch schon das eine oder andere kleine "Farbenmeer". Aufgrund der ab Freitag sinkenden Temperaturen könnte die Blüte erst einmal vorbei sein, zumal die große Farbenpracht immer erst im März ansteht.

In Drebach ist Geduld gefragt

In Drebach, dem wohl bekanntesten Krokusdorf im Erzgebirge, haben sich die Schwertliliengewächse noch nicht blicken lassen. "Es ist noch Februar, eigentlich tiefster Winter, aber das aktuell schöne Wetter hat uns veranlasst, schon jetzt mit der aktuellen Berichterstattung über die Krokusblüte zu beginnen", heißt es auf einer aktuellen Mitteilung auf der Homepage der Gemeinde. Dort wird mit einem Beginn der Blüte in zwei Wochen gerechnet. Allerdings wird auch auf den diesmal extrem zeitigen Beginn in anderen Regionen verwiesen: "In den großen Städten und in den Vorgärten auch im Erzgebirgskreis beginnen in exponierten Lagen die ersten Schneeglöckchen, Märzenbecher und Krokusse zu blühen."

Unter dem Zeichen der Pandemie

In Drebach selbst ist noch Geduld gefragt, doch bald dürfte auch dort die sehenswerte Farbenpracht zu bestaunen sein. Wie im vergangenen Jahr soll sich aber auch diesmal der Andrang in Grenzen halten, da die Corona-Pandemie die Gesellschaft weiterhin vor große Herausforderungen stellt. Auf die Einhaltung aller Regeln soll daher geachtet werden. Aktuelle Informationen zum Stand der Dinge sind stets auf der Homepage der Gemeinde Drebach im Internet einsehbar.



Prospekte