• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

In Aue soll gefeiert werden: Vorbereitungen laufen

Stadtfest Akteure können sich bis Mitte März für einen Standplatz bewerben

Aue-Bad Schlema. 

Aue-Bad Schlema. Lange ist es her, dass die Auer ihr Stadtfest mit einer bunten Festmeile vom Altmarkt bis zum Anton-Günther-Platz feiern konnten. Zuletzt möglich war das im Juli 2019. Und jetzt schaut man in Aue-Bad Schlema optimistisch in die Zukunft und plant tatsächlich vom 15. bis 17. Juli dieses Jahr ein Stadtfest.

Bewerbungsschluss ist der 15. März

In Aue soll gefeiert werden, sofern es die aktuelle Lage zu diesem Zeitpunkt zulässt. Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren. Akteure, die beim Stadtfest mitwirken, es mitgestalten und bereichern möchten, können sich ab sofort für einen Standplatz bewerben - ob kulinarische Leckereien, Handwerk, Tradition, Erlebnisfaktor für Groß und Klein oder musikalische Highlights. Bewerbungsschluss ist der 15. März.

Worauf Bewerber achten sollten:

Die Angaben sollten vollständig sein - eine Bewerbung sollte neben dem Namen des Unternehmens, einem Ansprechpartner sowie der Kontaktdaten auch konkrete Angaben zum Angebot beziehungsweise Sortiment enthalten. Wichtig ist auch die Angabe zum Stand - soll eine städtische Verkaufshütte genutzt werden oder ein eigener Stand, dann mit Angabe der Maße und einem Foto des Objekts. Hinzufügen sollten Bewerber außerdem, ob ein Stromanschluss benötigt wird und ob Bedarf an Trinkwasser-Versorgung besteht. Ansprechpartner sind Katja Balzer-Jähn - Telefon: 03772-380426 undE-Mail: k.balzer-jaehn@kurort-schlema.de und Lydia Schlösinger - Telefon: 03772-380420 und E-Mail: l.schloesinger@kurort-schlema.de

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!