In Cranzahl wird etwas ganz Besonderes geboten

Aktion Räuchermann-Tausch und Weihnachtsberg warten auf Teilnehmer und Besucher

Sehmatal/Cranzahl. 

Wenn die "Alte Färberei" in Cranzahl am Samstag zum 1. Räuchermann - Fest einlädt, dann startet ab 10 Uhr eine einzigartige Tauschaktion. Beim Großen Räuchermann-Tausch "Alt gegen Neu" können jedoch nur Räuchermännchen aus dem Erzgebirge eingetauscht werden. Dazu meint Claudio Lenk, Juniorchef der "Alten Färberei": "Mit der Aktion möchten wir unser Museum mit weiteren alten Räuchermännchen aufrüsten. Es ist ganz egal, was für Räuchermännchen es sind, ob vom Hobbyhandwerker oder gesammelt, Hauptsache sie kommen aus dem Erzgebirge und sind vollständig. Kleine Reparaturen können wir selbst ausführen. Unser Museum soll damit weiter wachsen." Im liebevoll eingerichteten 1. Räuchermannmuseum der "Alten Färberei" findet der Besucher rund 2.000 Räuchermann- Exponate verschiedener Leihgeber aus dem Erzgebirge. Das Museum hat an den Adventsonntagen von 10 bis19 Uhr geöffnet. Doch in Cranzahl wird eine weitere Besonderheit geboten. Der Cranzahler Weihnachtsberg und die Cranzahler Weihnachtskrippe sind ab dem 1. Advent bis Ende Januar im Haus Dorfstraße 35 in Cranzahl täglich und ganztägig zu besichtigen. Christina Lorenz ist die Leiterin des Familien- und Seniorenzentrums in Cranzahl. Die engagierte Chefin und ihre Vereinsmitgliedern sowie viele ehrenamtliche Helfer lassen alljährlich einen lebendigen Weihnachtsberg auferstehen. Hinter Glasfenstern kann man dann die fröhlichen und besinnlichen Szenen hautnah beobachten. "Weihnachten soll auch in den Herzen der Menschen sein. Deswegen gestalten wir das geschäftige Treiben um Rathaus und Kirche unseres Ortes mit der historischen Christigeburt, denn das ist ja schließlich der Inhalt von Weihnachten", betont Christina Lorenz. Sobald es dunkel wird, gehen die Lichter an, die Pyramide beginnt sich zu drehen, ein riesiges Bild umspannt das Geschehen und rundherum tuckert eine Garteneisenbahn - das ist Weihnachtsstimmung pur, für die viele fleißige Leute gesorgt haben.