• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

In der Stengelhaide wird ein neuer Steg gebaut

Projekt Moorlehrpfad wird saniert - mehrere Partner eingebunden

Marienberg. 

Marienberg. Auf einem 437 Meter langen Abschnitt des insgesamt 2,2 Kilometer langen Moorlehrpfades in der Stengelhaide wird gebaut. Hier entsteht ein neuer Steg, auf dem die Wanderer das Moor trockenen Fußes erkunden können. Er ist 1,20 Meter breit und wird erhöht gebaut. An den Stellen, an denen sich später die Informationselemente befinden sollen, entstehen 1,80 Meter breite Podeste. So haben die Wanderer die Möglichkeit, sich hier zu informieren, ohne den Weg für nachfolgende Naturfreunde zu blockieren. Die Informationselemente sollen sich mit den Besonderheiten des Moores beschäftigen und sowohl in deutscher als auch tschechischer und englischer Sprache aufbereitet sein. Dokumentiert werden daher nicht nur die Entstehung und die Vernichtung des Moores, sondern auch deren Revitalisierung sowie die hier typisch vorkommenden Pflanzen- und Tierarten. Der Neubau des Stegs kostet etwa 140.000 Euro. Der Betrag wird zu 85 Prozent aus Fördertöpfen der Europäischen Union gefördert und von der Sächsischen Aufbaubank (SAB) bereitgestellt.

Die Maßnahme ist Teil des Projektes "Moore Vital 2018". Der Naturpark Erzgebirge-Vogtland gilt als einer der Partner. Als Leadpartner fungiert der Forstbezirk Marienberg des Staatsbetriebes Sachsenforst. Weitere Partner sind das Landesamt für Umwelt, Geologie und Landwirtschaft sowie der Tschechische Forst und das Regionalamt in Ústí nad Labem.



Prospekte