In Gelenau sind die Narren los

Sie sind schon voll im Faschingsstress: Die Narren des 1. Gelenauer Carnevalsclub (GCC). Christian Schiller (Foto 2. v.r.) ist der Chef der illustren Truppe, die sich seit Sonntag schon mal im Kostümtesten übt. Immerhin scheint die Narretei in Gelenau weit verbreitet zu sein. Denn der Club zählt zirka 80 Karnevalsverrückte, und das vom Vorschulkind bis zum Rentner. Lachend erklärt Christian Schiller: "Bei uns wird Karneval anders gefeiert. Büttenreden gibt's nicht, da fangen die Gäste ja an zu gähnen. Wir machen traditionell eine Theatervorstellung in der sich der rote Faden bis zum Ende durchzieht und in die viele Brüller mit eingebaut sind." Zwar ist das Programm noch geheim, doch das diesjährige Motto des GCC "Germanen in der geilen Aue - Weiber, Suff und Haue", lässt alle Fantasien offen. Wer sich selbst überzeugen möchte, der ist am kommenden Samstag ab 20 Uhr zum Kappenball ins Gelenauer Volkshaus eingeladen. Karten gibt's noch bei Heizungsbau Haase.