In Oelsnitz hat man "Lust auf Innenstadt"

Projekt Oelsnitz ist Teil des Städtenetzwerkes "Lust auf Innenstadt"

in-oelsnitz-hat-man-lust-auf-innenstadt
Bürgermeister Bernd Birkigt (li.) und Dr. Hardo Kendschek haben sich ausgetauscht. Foto: Ralf Wendland

Oelsnitz. Die Stadt Oelsnitz ist Teil des Städtenetzwerkes "Lust auf Innenstadt" des Erzgebirgskreises. Dort eingebunden sind insgesamt sieben Städte. Ziel ist es vor Ort Projekte zu entwickeln. Hinzukommt, so Dr. Hardo Kendschek, dass sich die Netzwerk-Partner regelmäßig zum Erfahrungsaustausch treffen. Kendschek begleitet das Ganze als Projektleiter und Coach.

Zu den Hauptpunkten gehören: Funktionsvielfalt der Innenstädte, Erreichbarkeit und Mobilität, Leerstand und Brachflächen, Qualität und Wettbewerbsfähigkeit von Dienstleistung und Einzelhandel, Digitale Innenstadt, Optimierung der Standortkooperationen und Innenstadt-Management sowie Image- und Identitätsstärkung.

Zuletzt gab es ein Treffen in Oelsnitz. Die Kommune hat sich mit ihren Projekten vorgestellt. Bürgermeister Bernd Birkigt sagt: "Man tauscht sich aus, bekommt Anregungen." Ein eventuelles Kopieren von Projekten sieht Birkigt gelassen: "Wir sind ja die Ersten mit unseren Projekten. Man kann auf kommunaler Ebene kein Projekt 1:1 spiegeln, weil jeder völlig andere Voraussetzungen hat." Ein gutes Bespiel sei die Industrie- und Gewerbenacht, die zuletzt in Oelsnitz gelaufen ist.

"Wenn in der Nachbarstadt jemand ein Projekt entwickelt, was genauso der Region dient, dann ist es doch gut so", so Birkigt, der schmunzelnd hinzufügt: "Wir werden die nächste Idee haben, bevor uns jemand kopiert." Zum Netzwerk gehören neben Oelsnitz auch Stollberg, Aue, Zschopau, Marienberg und Annaberg-Buchholz.