• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Internationaler Kunstparcours

Kreativ Künstler sorgen für "Licht im Dunkel"

Bad Schlema. 

Licht im Dunkel - damit setzen sich Benjamin Hahn und Nora Leschinski auseinander. Die beiden gehören zu den Künstlern, die beim 3. Internationalen Kunstparcours in Bad Schlema dabei sind. Was entsteht, ist eine Art Lichttunnel. Nora Leschinski erklärt dazu: "Der Tunnel ist relativ dunkel und in der Mitte kommt als Oberlicht ein wasserbefüllter Plexiglaskasten rein. Das Licht trifft so durch das Wasser hindurch in den Tunnel. Das bedeutet: ist es draußen dunkel, ist auch der Tunnel dunkel." Man müsse sehen, welcher Effekt sich ergibt, ob sich das Wasser eventuell bewegt. Das Wasser ist klar. "Im Oktober werden wir sicher Frostschutz auffüllen müssen und da kann es durchaus sein, dass sich farbliche Effekte ergeben", so Leschinski. Von außen zeigt sich der Tunnel natürlich in Holz und innen wird dunkel gestrichen. "Schwarz soll es werden, wie im Schacht", ergänzt Benjamin Hahn. Das Ganze bekomme einen sehr installativen Charakter, sagt der 37-jährige aus Bernsdorf. Man müsse sich einen Tunnel aus Brettern vorstellen, wo man hindurchlaufen kann. "Licht und Wasser sind die grundlegendsten Lebenselixiere und das passt sehr gut zum Thema "Lebenselixier" welches man in diesem Jahr für den Kunstparcours ausgewählt hat. Insgesamt wirken 13 Künstler aus sechs Nationen mit. Heute 20 Uhr gibt es die große Show-Vernissage im Kurpark. Ist die Open-Air-Galerie erst eröffnet, bleiben die Kunstwerke für ein Jahr stehen.



Prospekte