• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Ist das Schrott oder kann das weg?

AUSSTELLUNG Franko Finster präsentiert sich im Kulturbahnhof

Stollberg. 

Stollberg. Franko Finster gehört zu den Mitgliedern des Fotoclubs Oelsnitz/Erzgebirge. Am Freitag eröffnete der Gersdorfer mit einer Vernissage im Kulturbahnhof Stollberg seine Ausstellung "Ist das Schrott oder kann das weg". Diese Frage stellte sich der 56-Jährige als vor ein paar Jahren sein Drucker den Geist aufgab. "Die beim Zerlegen vorgefundenen Teile erschienen mir zum Verschrotten zu schade und so entschied ich mich, sie in Collagen zu verarbeiten."

Kamera, Farbe und Pinsel

Franko Finster verbringt einen Teil seiner Freizeit mit Kamera, Farbe und Pinsel. Freunde bestärkten ihn, seine künstlerisch verarbeiteten Emotionen, Wahrnehmungen, Ideen und Visionen öffentlich zu präsentieren. In seinem Zyklus "Meine Bilder" stellt er außerdem sehenswerte Motive an außergewöhnlichen Orten vor. So zum Beispiel eine Gottesanbeterin, die wie ein Wesen von einem anderen Stern in ihrer typischen Haltung verharrt.

Das Wave Gothic Treffen in Leipzig hat er mit einer Collage in einem Hintergrund von Chemnitz platziert und Experimente mit Taschenlampe und Langzeitbelichtung wirken futuristisch. Seine "Upcyling" ist noch bis Mitte Januar 2019 dienstags und donnerstags von 14 bis 17.30 Uhr im Kulturbahnhof zu sehen.



Prospekte