Istvá Ella ist in Schneeberg zu Gast gewesen

Orgelkonzert Orgelkonzert in der St. Wolfgangkirche

Schneeberg. 

Schneeberg. Die Internationale Orgelkonzertreihe in der St. Wolfgangkirche in Schneeberg ist am Samstagabend weiter fortgesetzt worden und das mit einem Konzert, das eigentlich für den Juni geplant gewesen ist, aber verschoben werden musste. Umso mehr freut es die Organisatoren von der Kirchgemeinde St. Wolfgang und des Fördervereins der Kirchenmusik an St. Wolfgang, dass Istvá Ella jetzt doch noch in Schneeberg zu Gast sein konnte.

Wie Kantor Alexander Ploß erklärt, ist Istvá Ella seit über zwanzig Jahren mit der Kirchgemeinde in der Bergstadt verbunden - seit Beginn der Planungen für den Orgelneubau in St. Wolfgang hat man Kontakt. Ella, der 1947 in der Nähe von Budapest geboren ist und als Orgelkünstler bereits mehrere internationale Preise erhalten hat, ist seit 1984 auch Juror bei internationalen Orgelwettbewerben und außerdem Gastprofessor bei Meisterkursen in England, Deutschland, Polen und in Ungarn. Seit 1989 leitet er den Budapester Bach-Chor. Istvá Ella hat bereits unzählige erfolgreiche Gastspiele gegeben. Seine Konzertreisen führten ihn in fast alle Länder Europas, aber auch in den Libanon, nach Kanada, Indien, Israel und in die USA. Mit dem Liszt-Preis ist er 1999 ausgezeichnet worden und 2007 erhielt er das Ritterkreuz der Ungarischen Republik.

In Schneeberg hat er Samstagabend ein Programm gestaltet mit Werken von Johann Sebastian Bach, Sigfried Karg-Elert, Ludwig van Beethoven, István Koloss und Luis Vierne.