Jedes Türchen eine Überraschung

Kommunales Wirtschafts- und Gewerbeverein Schwarzenberg zeigt den Adventskalender 2015

Auch in diesem Jahr gibt es den "Schwarzenberger Adventskalender" als Gemeinschaftsaktion verschiedener Gewerbetreibender der Schwarzenberger Innenstadt sowie des Wirtschafts- und Gewerbevereins der Region Schwarzenberg und seiner Mitglieder. Erneut verstecken sich hinter dessen 24 Türchen attraktive Angebote und Gutscheine, welche die Vorweihnachtszeit auch ohne Schokolade versüßen und ganz einfach beim nächsten Einkauf eingelöst werden können.

Die Adventskalender sind ab sofort in den teilnehmenden Geschäften und Einrichtungen erhältlich, nähere Details hierzu gibt es unter www.altstadt-schwarzenberg.de.

Die Gültigkeit der einzelnen Aktionen beginnt jedoch frühestens mit dem Datum des entsprechenden Türchens, also sollte man mit dem Öffnen noch nicht zu voreilig sein. Zum 1. Dezember startet dann übrigens auf der oben genannten Webseite auch die Online-Version des Kalenders, welche täglich zusätzliche interessante Tipps, Überraschungen und Anregungen für eine schöne Adventszeit bereithält.

Übrigens nimmt der 19. Dieses Jahres in den Vereinschroniken des Wirtschafts- und Gewerbevereins Schwarzenberg e.V. und des Gewerbevereins Lauter e.V. wohl einen ganz besonderen Stellenwert ein. An diesem Tag wurde die Zusammenarbeit der beiden Vereine offiziell besiegelt.

In einer gemeinsamen Mitgliederversammlung wurde mit der neuen Satzung auch ein neuer Vereinsname beschlossen, um damit allen aktuellen und künftigen Vereinsmitgliedern gerecht zu werden und die Offenheit und den Einsatz für die Region zu verdeutlichen. Dem Wirtschafts- und Gewerbeverein Region Schwarzenberg e.V. gehören nun 120 Unternehmen und Einzelpersonen, unter ihnen auch vier verdienstvolle Ehrenmitglieder, an.

Zum Vorsitzenden des neuen achtköpfigen Vorstands wurde erneut Klaus Blechschmidt, Standortleiter der Scholz Recycling GmbH & Co. KG Schwarzenberg, gewählt. Auch die Oberbürgermeisterin der Stadt Schwarzenberg sowie der Bürgermeister der Stadt Lauter-Bernsbach stehen hinter diesem Zusammenschluss und befürworten diese im Hinblick auf das entstandene Netzwerk mit seinen vielen Anknüpfungspunkten für neue gemeinschaftliche Projekte in der Region.