Jetzt Ausbildung in der Region beginnen

Karriere Unternehmen suchen dringend Lehrlinge - Berufsberatung hilft

jetzt-ausbildung-in-der-region-beginnen
Auch das Ahorn Hotel am Fichtelberg bietet vielfältige Ausbildungsberufe an. Foto: Ilka Ruck

Erzgebirge. Die Suche der Unternehmen nach Auszubildenden geht weiter. Auch im Erzgebirge bilden viele Firmen ihre eigenen Mitarbeiter aus, bieten lukrative Ausbildungsplätze und im Anschluss meist einen sicheren Arbeitsplatz.

Aktuell sind 1.498 Mädchen und Jungen bei der Berufsberatung gemeldet. 866 Schüler sind Ende April noch ohne Ausbildungszusage. Dem gegenüber wurden der Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz 1.646 Ausbildungsplätze gemeldet, 984 sind Ende April noch offen.

"Damit steht für jeden Schulabgänger rein rechnerisch mehr als ein Angebot bereit", sagt Agenturchef, Siegfried Bäumler und rät Schulabgängern, sich jetzt bei regionalen Firmen vorzustellen. "Denn wer Erfolg haben möchte, sollte mehrere Eisen im Feuer haben und sich frühzeitig bewerben. Die Region bietet eine Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten und es lohnt sich, hier beruflich Fuß zu fassen. Nutzt die Chance auf Ausbildung und bleibt hier. Das Erzgebirge braucht Nachwuchs und bietet dementsprechend viele Möglichkeiten. Die Chance in einer lebenswerten Region zu wohnen und zu arbeiten war noch nie so gut", appelliert Siegfried Bäumler.

Zu den TOP 10 der gemeldeten Ausbildungsplätze gehören Zerspanungsmechaniker, Werkzeugmechaniker sowie Elektroniker/-in Energie- und Gebäudetechnik. Gesucht werden außerdem Kaufmann im Einzelhandel, Verkäufer, Konstruktionsmechaniker, Mechatroniker, Berufskraftfahrer, Industriemechaniker und Maschinen- und Anlagenführer. Ebenfalls für die sozialen Berufe werden dringend Azubis gesucht. Doch auch Gaststätten und Hotels freuen sich über die Bewerbung.

Die gebührenfreie Hotline der Arbeitsagentur für Jugendliche lautet 0800 4 5555 00.