"Jetzt blasen wir die Lichter aus!"

Tradition Mariä Lichtmess in Olbernhau

Olbernhau. 

Olbernhau. Ja, die Zeit ist ran. Langsam müssen wir daran denken, die Weihnachtsbeleuchtung auszuschalten. Doch bis zu Mariä Lichtmess kann noch gelichtelt werden. Auch 2019 ist das bis zum 2. Februar in Olbernhau angesagt. Stadtverwaltung, Kirchspiel und Tourismusverein hatten dazu aufgerufen.

Nun wird am 2. Februar, ab 17 Uhr, offiziell das Ende der Weihnachtszeit verkündet. Auf dem Olbernhauer Markt spielt dazu der Posaunenchor der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Olbernhau und Pfarrer Stephan Klotz hält eine Andacht. Pünktlich um 18 Uhr wird dann gemeinsam die weihnachtliche Beleuchtung auf dem Markt, am Museum, der Kirche, den städtischen Einrichtungen, der Inneren Grünthaler Straße und bei all jenen, welche dem Aufruf gefolgt sind und länger "gelichtelt" haben, gelöscht.

Der Förderverein des Museums Olbernhau und der Tourismusverein Olbernhau e. V. sorgen mit Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst und Speckfettbemmen noch einmal für wohlige Atmosphäre und freuen sich auf viele Gäste. Übrigens ist Lichtmess eines der ältesten Feste der christlichen Kirche und wird seit Anfang des 5. Jahrhunderts in Jerusalem am 40. Tag nach der Geburt Jesu gefeiert.