Jetzt kann der Winter endlich kommen

Veranstaltung Eliteschule sammelt für guten Zweck

Oberwiesenthal. 

Da konnten Florian und Sebastian nur noch strahlen. Immerhin hatte ihr Papa Roberto Böhme für die beiden Jungs aus Cranzahl neue Skianzüge für die kommende Wintersaison erstanden. Auch für Familie Böhme hieß es zum Skiflohmarkt in der Eliteschule des Wintersports in Oberwiesenthal, erst einmal Schlange stehen. Am Ende freute sich Roberto Böhme: "Wir sind froh, das wir für unsere Kinder neue Anzüge bekommen haben. Schließlich wachsen sie so schnell heraus." Obwohl der legendäre Skiflohmarkt erst um 9 Uhr gestartet wurde, standen bereits ab 6.30 Uhr die ersten Schnäppchenjäger in der Tür. Gefragt war alles, was im Winter gebraucht wird. Ganz gleich ob Ski, Helme, Schuhe oder sonstige Ausrüstung, beim Skiflohmarkt ist Qualität Trumpf. Klar, dass die Chefin, Außenstellenleiterin Ute Ebell, persönlich mit dabei war. Sie strahlte: "Es war alles perfekt und hat geklappt. Hoch anzurechnen ist vor allem das Engagement der Lehrer, Schüler und aller Beteiligten, denn der Skiflohmarkt ist immer ein Heidenaufwand. Deshalb mein großes Dankeschön an alle Eltern, die Vereinigte Skischule Oberwiesenthal und an Jana Kowarik für ihr Engagement." Wie gewohnt geht der Erlös zu 15 Prozent an den Förderkreis der Eliteschule und kommt damit den Schülern zu Gute. Im Spendensammeln ist die Schule sowieso perfekt. Denn auch, wenn am 19. Dezember ab 17 Uhr das Weihnachtsprogramm in der Eliteschule ansteht, gehen die gesamten Spendengelder eins zu eins an den Chemnitzer Verein krebskranker Kinder. Die Besucher dürfen sich beim Weihnachtsprogramm unter dem Titel "Halleluja" auf musikalische Highlights freuen. Wie gewohnt, sind nahezu alle Schüler aus allen Klassen der Einrichtung an der Vorstellung beteiligt.