Jobsuche: Ganz bequem in Netz

Arbeitsmarkt Behörde bietet umfangreichen Online-Dienst an

jobsuche-ganz-bequem-in-netz
Carmen Meier kennt sich mit dem elektronischen Service bestens aus. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-B. Alle Formalitäten online erledigen, das ermöglichen die "eService"-Angebote der Bundesagentur für Arbeit. Am Computer lassen sich alle Dinge erledigen, die mit Arbeitslosenmeldung, Jobsuche oder den verschiedensten Anträgen zu tun haben.

Was viele bisher nicht wussten: Die elektronische Arbeitssuchendmeldung gilt ebenso für Jobsuchende, die zurzeit noch in Beschäftigung sind, sich aber beruflich verändern möchten.

Nach der Registrierung werden diese in die aktuellen Vermittlungsbemühungen der Agentur für Arbeit einbezogen und können sich so in einem ersten Schritt über Unterstützungsmöglichkeiten informieren.

Das System hat viele Vorteile

Das alles passiert selbstverständlich vertraulich und hat den Vorteil, dass offene Stellenangebote frühzeitig und passgenau übermittelt werden können. Aktuell stehen rund 3.000 Jobangebote aus allen Branchen zur Verfügung. Auch das Arbeitslosengeld kann online beantragt werden. "Zurzeit wird etwa jeder vierte Antrag auf Arbeitslosengeld online eingereicht - ohne Papier, ohne Wartezeit, bequem von zu Hause aus", sagt Carmen Meier.

Sie arbeitet in der Eingangszone der Agentur, nimmt auch Arbeitslosmeldungen entgegen und berät über die ersten Online-Schritte. "Soweit noch nicht vorhanden, vergeben wir zuerst eine Benutzerkennung. Darüber laufen später alle Services - von der Adressänderung über die Meldung einer Ortsabwesenheit bis hin zur Übermittlung des Antrages auf Arbeitslosengeld.

Gibt es Probleme, hilft der Online-Formularassistent oder notfalls greift man zum Telefon und wählt die gebührenfreie Nummer 0800 4555503." Mehr Informationen finden sich im Internet unter der Adresse www.arbeitsagentur.de.