• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Johannes Lamparter holt ersten Sieg in Klingenthal

Weltcup Heute folgt der zweite Wettkampftag

Klingenthal. 

Klingenthal. Im ersten von zwei Wettbewerben des FIS Weltcup Nordische Kombination in Klingenthal hat sich mit Johannes Lamparter ein Österreicher den Sieg gesichert.

Nach dem Springen auf Platz 3 und mit +0:09 Sekunden in Loipe gegangen, konnte der junge Athlet aufholen und die Konkurrenz schließlich hinter sich lassen. Seine Zeit über die 10-Kilometer-Langlaufstrecke: 25:18,5 Minuten. Der nach dem Springen führende Kristjan Ilves aus Estland kam als Zweiter ins Ziel mit einem hauchdünnen Rückstand von nur 0,3 Sekunden. Der Japaner Ryota Yamamoto lag nach dem Springen auf Rang zwei und kam beim Lauf mit 0,7 Sekunden Rückstand auf Johannes Lamparter als Dritter über die Ziellinie. Bester Deutscher bei diesem Wettbewerb ist Julian Schmid vom SC Oberstdorf gewesen mit Rang 4 und Eric Frenzel vom SSV Geyer ist Sechster geworden. Weitere DSV-Athleten konnten sich im vorderen Drittel platzieren: Manuell Faißt vom SV Baiersbronn (Platz 10), Terence Weber vom SSV Geyer (Platz 11), Johannes Rydzek vom SC 1906 Oberstdorf (Platz 12) und Vinzenz Geiger vom SC 1906 Oberstdorf (Platz 13). Am heutigen Sonntag folgt ein weiterer Wettbewerb der Kombinierer in der Vogtland Arena. Die Qualifikation auf der Schanze beginnt 10 Uhr und 11:30 Uhr folgt der Wertungsdurchgang. Der 10-Kilomter-Lauf steht für 15.30 Uhr im Programm.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!