Johanngeorgenstadt: Förderschulstandort bleibt erhalten

Abstimmung Kreistag beschloss Förderung bei jüngster Sitzung

johanngeorgenstadt-foerderschulstandort-bleibt-erhalten
Foto: bizoo_n/Getty Images/iStockphoto

Johanngeorgenstadt. Die Kurfürst-Johann-Georg-Schule in Johanngeorgenstadt, eine Förderschule für Kinder mit geistiger Behinderung, bleibt als Außenstelle der Brünlasbergschule Aue bestehen. Das hat der Kreistag während seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Die Landkreisverwaltung hatte sich für diese Lösung stark gemacht. Zuvor hatte es vom Kultusministerium Grünes Licht dafür gegeben.

Große Freude

"Nach intensiver Diskussion wurde diese von der Kreisverwaltung favorisierte Variante mehrheitlich angenommen", heißt es in einer Mitteilung. Bei einem Vor-Ort-Termin hatte sich der Ausschuss für Familie, Bildung, Gesundheit und Soziales (FBGS) die Einrichtung in Johanngeorgenstadt angeschaut und auch den dritten Förderschulenstandort im Raum Aue-Schwarzenberg, die Brückenbergschule genau unter die Lupe genommen.

Durch die Entscheidung haben alle drei Förderschulen jetzt Planungssicherheit. Besonders groß war die Freude in Johanngeorgenstadt.