• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

John gewinnt Reifenpoker

Freude Platz zwei für Sachsenteam

Nach einer langen Durststrecke ohne Erfolge in der Moto3-Motorrad-Weltmeisterschaft hat das Saxoprint RTG Team mit dem Schotten John McPhee im US-amerikanischen Indianapolis wieder einen Podiumsplatz erkämpft. Die Mannschaft um Dirk Heidolf entschied sich vor dem Start auf die profillosen Rennreifen und holte sich damit Platz 2, während die gesamt Weltspitze mit Regenreifen ausrückte. "Ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Wir haben diese Saison hart gearbeitet, somit war das Podium wohlverdient für mich und das Team. Es war auch etwas Glück dabei. Jetzt müssen wir in Brünn so weiter machen", meinte der 21-jährige. Sein Teamkollege Alexis Masbou konnte leider nicht vom Reifenpoker profitieren. Er startete mit Regenreifen und setzte sich sofort an die Spitze des Moto3 Fahrerfeldes. 19 Runden vor Schluss musste er zum Reifenwechsel in die Box. Er sich nur als Letzter wieder in das Fahrerfeld einreihen und konnte seine Position nicht verbessern.

Sie belegen die Plätz 12 (McPhee /54) und 13 (Masbou /41).



Prospekte