Jubiläen im Doppelpack

Aktion Preßnitztalbahn feiert 125 Jahre Bestehen

jubilaeen-im-doppelpack
2017 lädt die Preßnitztalbahn gleich zu zwei Jubiläen ein. Foto: Ilka Ruck

Jöhstadt/Preßnitztal. Für die Mitglieder der Interessengemeinschaft (IG) Preßnitztalbahn wird das kommende Jahr sehr anspruchsvoll. Denn die Preßnitztalbahn begeht 2017 zwei wichtige Jubiläen. So wurde 1892 die Schmalspurbahn von Wolkenstein nach Jöhstadt in Betrieb genommen. Die Bahn diente dem Transport von Gütern und der Beförderung von Reisenden von und in die Gemeinden Streckewalde, Großrückerswalde, Niederschmiedeberg, Oberschmiedeberg, Steinbach, Schmalzgrube und die Bergstadt Jöhstadt. Dabei bestand in Wolkenstein ein Anschluss an die Zschopautalbahn, Bahnlinie Chemnitz - Flöha - Annaberg-Buchholz - Vejprty. In den Jahren 1984 bis 1986 stillgelegt und danach bis etwa 1989 abgebaut, ergriffen Eisenbahnfreunde und Enthusiasten 1990 die Chance ein Teilstück der Bahn wieder entstehen zu lassen. "Der neugegründete gemeinnützige Verein konnte im Jahr 1992 die ersten eigenen Meter Gleis auf dem alten Bahndamm mit der ersten eigenen Dampflok wieder in Betrieb nehmen. An diese Jubiläen wollen die Vereinsfreunde gebührend erinnern. Der Verein plant eine Vielzahl Sonderveranstaltungen im Festjahr 2017. Mindestens einmal monatlich wird es einen besonderen Höhepunkt und Event auf oder an der Bahnlinie geben", verspricht Gerald Seifert, stellvertretender Vorsitzender/ Geschäftsführer der IG. Freuen darf man sich das ganze Jahr über auf den beliebten Dampffahrbetrieb, Nachtschwärmerfahrten und Dampf pur. Die nächsten Dampffahrbetriebe starten bereits am 16.,17., sowie am 28. und 29. Januar 2017. Die Museumsbahner freuen sich auf viele Fahrgäste.