• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Jugend Cup Ost startet im Erzgebirge in die Saison

Enduro Kleinste ziehen mächtig am Kabel

Hohndorf. 

Hohndorf. Nachdem der ADAC Enduro Jugend Cup Ost ursprünglich bereits Mitte April in Fürstenwalde in die Saison starten sollte, wurde es nun für die Kinder tatsächlich ernst. Der 1. Zschopauer Enduro Jugend Cup vergangenen Samstag zog 25 Jungs und ein Mädchen ins Gelände der Metallbaufirma Klädtke.

Für die Jüngsten hatte die Mannschaft um Organisations-Chef Tom Klädtke vom MSC Rund um Zschopau im ADAC eine altersgerechte Endurostrecke samt Sonderprüfung, wie bei den Großen, erstellt. Die war für die Fahrer der hubraumschwächsten Klassen 50ccm und 65ccm im Cup zugeschnitten. Wer aber nun dachte, die Kleinsten fahren nur gemütlich durch, der wurde eines Besseren belehrt. Am Vormittag hatten zunächst die 50er-Fahrer ihren Auftritt noch auf feuchtem Boden.

Elf Jungs gingen hier bis in die Haarspitzen motiviert an den Start über acht Runden. Mit einem Vorsprung von 17 Sekunden gegenüber dem Zweitplatzierten Thies Baltruweit aus Oranienburg setzte sich Lokalmatador Dustin Schirmer aus Gelenau durch. Auf Platz 3 in dieser Kategorie landete der Föritzer Emil Doras.

Am Nachmittag waren 14 Jungs und ein Mädchen in der nächsthöheren Klasse gefordert. Hier setzten sich drei Erzgebirger in Szene. Am besten durch die 15 Runden kam Lokalmatador Lenny Reimer aus Krumhermersdorf. Silber ging an Domenik Klemm aus Großolbersdorf und Bronze holte sich der Grünhainichener Tom-Sönke Hänel. Volker Uhlig aus Zschopau, selbst ehemaliger Geländesportler, sagte: "Solch eine optimal organisierte Veranstaltung sollte Schule machen, denn es geht hier um unseren Enduronachwuchs." Der ADAC Enduro Jugend Cup Ost geht am 31. Juli innerhalb der Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft in Meltewitz in die nächste Runde.



Prospekte & Magazine